Cibulkovas Comeback-Märchen mit Happy End

Grosse Überraschung bei den WTA Finals: Dominika Cibulkova schlägt im Final Angelique Kerber in zwei Sätzen. Es ist für die Slowakin das krönende Ende einer unglaublichen Saison.

Video «Cibulkova sorgt in Singapur für eine Überraschung» abspielen

Cibulkova sorgt in Singapur für eine Überraschung

1:36 min, aus sportpanorama vom 30.10.2016

In der Gruppenphase hatte Dominika Cibulkova gegen Angelique Kerber noch das Nachsehen gehabt, im Final nahm sie nun erfolgreich Revanche. Dank einem 6:3, 6:4-Sieg gegen die Weltnummer 1 darf sich die 27-Jährige über den grössten Titel in ihrer Karriere freuen.

Der Erfolg Cibulkovas ist märchenhaft. Ein kurzer Rückblick:

  • 2015 verpasste die Slowakin fast 5 Monate wegen einer Achillessehnenverletzung
  • Im Februar 2016 war sie in der Weltrangliste nur noch auf Platz 66 zu finden
  • das Singapur-Ticket sicherte sich Cibulkova erst vor zwei Wochen
Angelique Kerber.

Bildlegende: War am Ende ihrer Kräfte Angelique Kerber. Getty Images

Die Final-Teilnahme Ende Februar in Acapulco (Mex) läutete die Wende ein. In der Folge gewann die nur 1,61 Meter grosse Athletin die Turniere in Katowice, Eastbourne und Linz und arbeitete sich in der Weltrangliste bis auf Rang 8 vor. Nach ihrem Sieg in Singapur wird Cibulkova, die im Juli ihren langjährigen Freund heiratete, am Montag auf Rang 5 geführt werden.

Damit wiederholte sich die Geschichte vom Vorjahr: Wie Agnieszka Radwanska gewann Cibulkova das Turnier, obwohl sie in der Gruppenphase 2 von 3 Spielen verloren hatte.

Kerber verpasst perfektes Ende

Für Kerber endete derweil eine ansonsten grossartige Saison mit einer Enttäuschung. Die Deutsche gewann 2016 die Australian Open und die US Open und entthronte Serena Williams als Weltnummer 1.

Video «Cibulkova: «Der glücklichste Moment meines Lebens»» abspielen

Cibulkova: «Der glücklichste Moment meines Lebens»

1:07 min, vom 30.10.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 30.10.16, 12:30 Uhr