Zum Inhalt springen

WTA-Tour Der nächste Turniersieg für Hingis/Mirza

2. Sieg beim 2. gemeinsamen Auftritt: Martina Hingis und ihre neue Partnerin Sania Mirza haben momentan durchschlagenden Erfolg. Die beiden gewannen ohne Satzverlust auch das Turnier in Miami.

Legende: Video Hingis gewinnt Doppel in Miami abspielen. Laufzeit 0:15 Minuten.
Vom 06.04.2015.

Für Martina Hingis bedeutet der erneute Coup bereits der 43. Doppeltitel auf der WTA-Tour. Zusammen mit der Inderin Sania Mirza konnte die Ostschweizerin im 10. Match in Folge ihre Ungeschlagenheit behaupten.

Wie schon vor 14 Tagen in Indian Wells traf das Erfolgsgespann in Florida im Final auf Jekaterina Makarowa/Jelena Wesnina.

Nach einem Fehlstart aufgedreht

Zumindest im 1. Satz standen die beiden russischen US-Open-Siegerinnen einem Teilerfolg nahe. Sie hatten mit 5:2 geführt und beim Stand von 5:4 einen Satzball.

Danach aber riss bei ihnen der Faden. Hingis/Mirza drehten die Partie und gestanden ihren Gegnerinnen beim 7:5 und 6:1 in der Folge nur noch ein einziges Game zu. Nach 66 Minuten war die zunehmend einseitige Begegnung entschieden.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser, ZH
    also nein, verlangen dass man jetzt die hingis im tv überträgt - im doppel!! - geht zu weit. ich liebe tennis im tv aber doch nicht frauen doppel. männer doppel ist ja bereits an der grenze von nonsens. habt ihr nicht die leeren ränge gesehen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jc heusser, erstfeld
    Schade das nur Einzel im Tennis übertragen werden (ausser im Daviscup) ! Gratulation an Martina für Ihre tollen Auftritte im Doppel, hätte es ja nicht mehr nötig . . . aber Sie beweist, das sie immer noch überragend Tennis spielen kann!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Amateur, Aarau
    Schade, dass man das nirgends sehen konnte. Und auch schade, dass man hier und in anderen schweizerischen Medien praktisch nichts darüber lesen konnte, wie gut das Turnier für Martina Hingis und ihre Partnerin lief. (Dann liest man halt die "Times of India".) Da fliegen alle Schweizer/innen raus, Roger ist nicht in Miami, aber die Erfolge von Martina Hingis scheinen kaum der Rede wert zu sein. Könnte doch sein, dass einer der nächsten GS mit Schweizer Beteiligung das Doppel Hingis/Mirza ist?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen