Erfolgreicher Schweizer Starttag in Miami

Die beiden Schweizerinnen Stefanie Vögele und Romina Oprandi haben sich beim WTA-Turnier von Miami für die 2. Runde qualifiziert. Während Vögele überzeugen konnte, musste Oprandi mehr als 2 Stunden kämpfen.

Stefanie Vögele

Bildlegende: Eine Runde weiter Stefanie Vögele erwischte in Miami einen guten Start. EQ Images

Stefanie Vögele (WTA 72) setzte sich in ihrem Erstrunden-Spiel gegen die Kroatin Petra Martic (WTA 91) mit 6:3 und 6:3 durch. Der Aargauerin, die sich als Qualifikantin ins Tableau gespielt hatte, gelangen insgesamt 5 Breaks.

Nächste Gegnerin von Vögele ist die an Nummer 30 gesetzte Belgierin Kirsten Flipkens.

Oprandi in 3 Sätzen

Romina Oprandi (WTA 59) hingegen gab in ihrem Startspiel bereits einen Satz ab: Die Bernerin besiegte Arantxa Rus (WTA 75) erst nach 139 Minuten mit 6:4, 3:6 und 6:3. Das Duell zwischen der Schweizerin und der Niederländerin war ein Breakfestival: Letztlich sorgte Oprandi mit ihrem insgesamt 7. Service-Durchbruch für die Entscheidung.

In der 2. Runde trifft die Schweizerin auf die Turniernummer 17 Lucie Safarova aus Tschechien.

Video «Stefanie Vögele mit Startsieg» abspielen

Stefanie Vögele mit Startsieg

0:16 min, vom 20.3.2013

Resultate