Hingis/Mirza weiter nicht zu stoppen

Martina Hingis und Sania Mirza reihen weiterhin Sieg an Sieg. Mit ihrer indischen Doppelpartnerin gewann die Tennis-Altmeisterin in Charleston ihren dritten Titel in Folge.

Martina Hingis (in gelb) und Sania Mirza umarmen sich.

Bildlegende: Grund zum Jubeln Martina Hingis (in gelb) und Sania Mirza sind weiter ungeschlagen. EQ Images/Archiv

Das schweizerisch-indische Duo setzte sich im Final gegen Casey Dellacqua/Darija Jurak (Au/Kro) mit 6:0, 6:4 durch.

Das neu gebildete Paar ist nach 14 Partien noch ungeschlagen und führt das Jahresranking an, das für die WTA-Finals in Singapur ausschlaggebend ist. Mirza wird ab Montag zudem als erste indische Spielerin auf Platz eins der Doppel-Weltrangliste geführt.

Fedcup-Hauptprobe geglückt

Hingis, die nun bei 44 Doppel-Turniersiegen steht, wird nächste Woche erstmals seit 17 Jahren für das Schweizer Fedcup-Team spielen. Der Auftritt in Zielona Gora (Pol) deutet zudem darauf hin, dass Hingis im kommenden Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro antreten will.