Niederlagen für Bencic und Vögele

Beim WTA-Rasenturnier in Birmingham sind die beiden Schweizerinnen Belinda Bencic und Stefanie Vögele ausgeschieden. Bencic hatte immerhin Runde 2 erreicht.

Belinda Bencic mit einem Vorhand-Schlag.

Bildlegende: Achtelfinal verpasst Belinda Bencic verlor in Birmingham ihre zweite Partie. Keystone

Belinda Bencic (WTA 77) stand gegen die 14 Jahre ältere und in der Weltrangliste um 46 Positionen besser klassierte Daniela Hantuchova vor allem im 1. Satz auf verlorenem Posten. Nach einem Regenunterbruch beim Stand von 1:1 gab der Schweizer Teenager gleich 8 Games in Serie ab. Erst als es im 2. Satz 0:3 hiess, wurde Bencic'
Gegenwehr stärker.

Beim Stand von 2:5 konnte die Ostschweizerin mehrere Matchbälle abwehren. Bencic kam gar nochmals auf 4:5 heran, doch letztlich sollte ihr die Wende nicht gelingen. Nach 87 Minuten durfte sich die Slowakin Hantuchova, die das Rasen-Turnier in Birmingham vor Jahresfrist gewonnen hatte, über den Einzug in die nächste Runde freuen.

Vögele scheitert in der Startrunde

Vor Bencic hatte bereits Stefanie Vögele (WTA 76) ihre Koffer packen müssen. Die Aargauerin unterlag Monica Puig (WAT 50) aus Puerto Rico im 3. Duell zum 2. Mal.

Den 1. Satz hatte die Schweizerin noch mit 7:3 im Tiebreak für sich entscheiden können. Die beiden folgenden Umgänge gingen dann aber mit 2:6 jeweils deutlich an die 20-jährige Gegnerin. Puig hatte sich erst vor zweieinhalb Wochen in Strassburg ihren 1. Titel auf der WTA-Tour gesichert.

Wenig erfreuliche Bilanz

Vögele musste sich beim Vorbereitungs-Event auf Wimbledon zum bereits 9. Mal in der laufenden Saison nach der 1. Runde verabschieden - bei nunmehr 15 gespielten Turnieren eine miserable Bilanz für die als Nummer 76 nach wie vor bestklassierte Schweizerin.

Resultate