Romina Oprandi steht wieder in den Top 50

Romina Oprandi ist dank ihrem Halbfinal-Einzug beim WTA-Turnier in Estoril in der Weltrangliste auf Rang 46 vorgestossen. Damit egalisierte sie ihre bisherige Karriere-Bestleistung von 2006.

Romina Oprandi bei einem Vorhandschlag beim Turnier in Estoril.

Bildlegende: Aufstieg Romina Oprandi gehört wieder zu den 50 besten Tennisspielerinnen der Welt. Keystone

Vor 7 Jahren stand schon einmal die Bezeichnung «WTA-Nummer 46» hinter dem Namen Oprandis. Damals war die italienisch-schweizerische Doppelbürgerin aber noch für den italienischen Verband gestartet.

Guter Lauf in Estoril

In diesem Jahr weist Oprandi auf der WTA-Tour eine 12:10-Bilanz auf. In Estoril hatte sie unter anderem die besser klassierte Shuai Peng (China) und die Russin Swetlana Kusnezowa bezwungen. Letztlich war sie im Halbfinal erst der späteren Turniersiegerin Anastasia Pawljutschenkowa unterlegen.