Romina Oprandi: Weiterer Sieg und neuer Coach

Romina Oprandi (WTA 62) hat beim WTA-Turnier in Doha mit einem 7:6 (7:2), 7:5 über Tsvetana Pironkova (WTA 43) die 2. Runde erreicht. Nun wartet die Weltnummer 1 Viktoria Asarenka.

Romina Oprandi präsentiert sich auch in Doha in guter Form.

Bildlegende: Auf Erfolgskurs Romina Oprandi präsentiert sich auch in Doha in guter Form. EQ Images

Die Bernerin, die am Wochenende das Schweizer Fed-Cup-Team in Bern zum Sieg gegen Belgien geführt hatte, zeigte gegen Pironkova eine solide Leistung.

Im 1. Satz wehrte Oprandi beim Stand von 4:5 einen Satzball ab, ehe sie im Tiebreak mit zwei Minibreaks früh für die Vorentscheidung sorgte. Im 2. Durchgang breakte sie ihre Gegnerin zum 7:5. Bereits bei den Australian Open hatte Oprandi gegen Pironkova die Oberhand behalten.

Nun Duell mit Asarenka

Nun kommt es zum Duell mit der Weltranglisten-Ersten Viktoria Asarenka. Die Weissrussin, die kürzlich zum 2. Mal die Australian Open gewann, genoss in Runde 1 ein Freilos. Im Head-to-Head zwischen den beiden führt Asarenka mit 2:1, die letzten beiden Duelle entschied die 23-Jährige allerdings klar für sich.

Zusammenarbeit mit Van Harpen

Oprandi gab im Rahmen des Turniers in Doha zudem die Zusammenarbeit mit Coach Eric van Harpen bekannt. Diese ist vorerst bis zum Grand-Slam-Turnier in Wimbledon befristet. Auf die Dienste des Holländers, der einst auch Patty Schnyder betreute, zählte die Weltnummer 62 bereits vor einigen Jahren.

Resultate