Safarova komplettiert Masters-Feld

Lucie Safarova hat sich als letzte Spielerin für die WTA Finals in Singapur (25. Oktober bis 1. November) qualifiziert. Ebenfalls in Singapur dabei ist die italienische US-Open-Siegerin Flavia Pennetta.

Lucie Safarova

Bildlegende: Lucie Safarova Die Tschechin qualifiziert sich als letzte Spielerin für die WTA Finals. Keystone

Safarova profitierte von der Viertelfinal-Niederlage ihrer Konkurrentin Carla Suarez Navarro (Sp) in Moskau. Sie selbst war bereits im Achtelfinal gescheitert.

Am Dienstag hatte sich Flavia Pennetta mit ihrem Startsieg in Moskau für das Jahresend-Turnier der 8 besten Spielerinnen qualifiziert. Zu ihrem Viertelfinal trat die Italienerin dann aber wegen einer Fussverletzung nicht mehr an.

Reist Bacsinszky an?

Timea Bacsinszky hat in Singapur einen Ersatzplatz inne. Ob die Waadtländerin nach ihren jüngsten Knieproblemen in den Stadtstaat reist, ist allerdings unklar.

Definitiv nicht dabei ist Serena Williams. Die Weltranglisten-Erste hatte ihre Saison schon nach den US Open beendet.

WTA Finals: Teilnehmerinnen

Simona Halep (Rum)
WTA 2
Garbine Muguruza (Sp)
WTA 4
Maria Scharapowa (Russ)
WTA 3
Petra Kvitova (Tsch)
WTA 5
Agnieszka Radwanska (Pol)
WTA 6
Angelique Kerber (De)
WTA 7
Lucie Safarova (Tsch)
WTA 8
Flavia Pennetta (It)
WTA 9
Ersatz:

Timea Bacsinszky (Sz)
WTA 10
Venus Williams (USA)
WTA 14