«Serena hasst Maria»

Maria Scharapowas Manager Max Eisenbud weiss, weshalb sein Schützling gegen Serena Williams in den letzten Jahren nicht mehr gewinnen konnte.

Williams und Scharapowa.

Bildlegende: Wenn ein Blick mehr sagt als tausend Worte Serena Williams und Maria Scharapowa. EQ Images

Bei den Australian Open nahm Maria Scharapowa im Viertelfinal einen weiteren Anlauf, um nach über 12 Jahren und 17 Niederlagen endlich wieder einmal gegen Serena Williams zu gewinnen. Sie scheiterte erneut.

Streit um den Platz an der Sonne

Geht es nach Max Eisenbud, dem Manager Scharapowas, ist der Grund für diese Niederlagenserie klar. «Serena hasst Maria», sagte der Amerikaner in einem Interview mit eurosport.ru. Sie sei gegen die Russin deshalb immer speziell motiviert. Williams sehe es nicht gerne, dass Scharapowa in Sachen Sponsoren und Werbeeinahmen die Nase vorne habe.

«  Ihr Coach? Ich muss sehr vorsichtig sein, wie ich darauf antworte. »

Eisenbud über Mouratoglou

Von Williams' Coach Patrick Mouratoglou hält Eisenbud nicht viel. «Meinen Sie den ‹Mastermind›? Ich muss sehr vorsichtig sein, wie ich darauf antworte. Bitte schauen Sie sich seine Coaching-Erfolge an, bevor er angefangen hat, die erfolgreichste Spielerin aller Zeiten mit dem besten Aufschlag in der Geschichte des Frauentennis zu coachen», so Eisenbud vielsagend.