Serie von Hingis/Mirza zu Ende

Nach 41 Erfolgen ist die Siegesserie von Martina Hingis und Sania Mirza unerwartet zu Ende gegangen. Beim Turnier in Doha war im Viertelfinal Schluss.

Sania Mirza und Martina Hingis.

Bildlegende: Out im Viertelfinal Sania Mirza und Martina Hingis. Reuters

Hingis und Mirza unterlagen den Russinnen Daria Kasatinka und Jelena Wesnina im sogenannten Champions-Tiebreak (auf 10 Punkte bei Gleichstand nach 2 Sätzen). Nach 78 Minuten war die Wende für die Gegnerinnen zum 2:6, 6:4 und 10:5 perfekt.

Vor wenigen Tagen noch ausgelassene Stimmung

Die zuvor letzte Niederlage hatten die Ostschweizerin und die Inderin im Halbfinal von Cincinnati im letzten August gegen die taiwanesischen Chan-Schwestern Hao-Ching und Yung-Jan erlitten.

Danach gewann das Duo 9 Turniere in Folge, darunter auch die WTA Finals und mit den US Open sowie den Australian Open 2 Grand-Slam-Turniere. Erst am Wochenende bejubelten die Weltnummern 1 im Doppel in St. Petersburg ihren 40. Jubiläumssieg in Folge.

Video «Hingis/Mirza bleiben auch in Melbourne unbesiegt» abspielen

Hingis/Mirza siegen in Melbourne

1:31 min, vom 29.1.2016