Vögele scheitert im Halbfinal von Memphis

Stefanie Vögele (WTA 89) ist beim WTA-Turnier in Memphis im Halbfinal ausgeschieden. Die Schweizerin unterlag Marina Erakovic (WTA 71) aus Neuseeland in 2 Sätzen mit 2:6, 4:6.

Stefanie Vögele ist in Memphi im Halbfinale ausgeschieden.

Bildlegende: Enttäuscht Stefanie Vögele ist in Memphis im Halbfinal ausgeschieden. EQ Images

Stefanie Vögele kam im 1. Satz nie richtig auf Touren und musste ihren Aufschlag zweimal abgeben.

Im 2. Durchgang zeigte sich die Aargauerin dann stark verbessert. Ihr gelang beim Stand von 1:0 das erste Break, welches sie allerdings nicht konservieren konnte. Erakovic durchbrach den Service der Schweizerin zum 4:4.

Fehlentscheidung im 9. Game

Im 9. Game kam es dann zu einer umstrittenen Situation. Nachdem ein Linienrichter einen Ball Erakovics im Out gesehen hatte, nahm diese eine Challenge und lag damit richtig. Weil Vögele den Ball aber ins Feld zurückgespielt hatte, hätte der Ballwechsel wiederholt werden müssen. Die Schiedsrichterin aber sprach den Punkt Erakovic zu. Statt zwei möglichen Breakbällen für Vögele stand es 30:30.

Die Neuseeländerin gewann anschliessend das Game und nutzte gleich ihren 1. Matchball zum Sieg.

Vorstoss in der Weltrangliste

Vögele, die bereits die beiden vorherigen Duelle gegen Erakovic verloren hatte, verpasste damit ihren 1. Finaleinzug bei einem WTA-Turnier. In der Weltrangliste wird sie in die Region der Top 70 vorstossen.