Vögeles Erstrundenfluch hält an

Stefanie Vögele muss eine weitere Enttäuschung hinnehmen. Die Aargauerin ist am WTA-Turnier in Nottingham in der ersten Runde an der Kroatin Mirjana Lucic-Baroni gescheitert. Ein Erfolgserlebnis verbuchte derweil Marco Chiudinelli.

Stefanie Vögele kommt nicht auf Touren.

Bildlegende: Lange Durststrecke Stefanie Vögele kommt nicht auf Touren. Keystone

Zum Auftakt der kurzen Rasensaison kämpfte sich Vögele nach einem völlig verpatzten Startsatz zurück in die Partie. Ein Erfolgserlebnis blieb letzlich aber aus. Die 25-jährige Aargauerin musste sich Lucic-Baroni (WTA 58) mit 0:6, 6:4 und 3:6 geschlagen geben.

Nur 3 siegreiche Partien

Vögele konnte einzig im 2. Durchgang mit der 33-jährigen Kroatin mithalten. Eine 2:0- und eine 3:2-Führung gab sie zwar kurzzeitig her, nach dem dritten Break zum 5:4 war der Satzausgleich aber Tatsache. Im Entscheidungssatz reichte Lucic-Baroni ein Break zum Matchgewinn.

Bei zehn Einsätzen im Hauptfeld eines WTA-Turniers konnte Vögele in diesem Jahr lediglich 3 Partien gewinnen. Auch an den French Open war für sie nach der 1. Runde Schluss.

Chiudinelli schafft Sprung ins Hauptfeld

Marco Chiudinelli (ATP 339) hat es im niederländischen s'Hertogenbosch erstmals seit den Swiss Indoors letzten Herbst wieder ins Hauptfeld eines ATP-Turniers geschafft. Der Baselbieter schlug in der letzten Qualifikationsrunde des Rasenturniers den Franzosen Pierre-Hugues Herbert (ATP 143) mit 1:6, 6:4, 6:1. Mit Benoit Paire (ATP 67) trifft der 33-Jährige am Dienstag auf einen weiteren Franzosen.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin von 18:45 Uhr, 08.06.2015

Resultate