Vögeles Höhenflug im Halbfinal gestoppt

Stefanie Vögele muss weiter auf ihren ersten Final auf der WTA-Tour warten. Die Aargauerin verlor beim WTA-Turnier von Luxemburg gegen die Deutsche Mona Barthel (WTA 55) 2:6, 3:6.

Video «Tennis: Vögele im Halbfinal von Luxemburg» abspielen

Zusammenfassung Vögele - Barthel

1:27 min, aus sportaktuell vom 24.10.2015

Bei ihrem ersten Halbfinal-Vorstoss seit Juli 2014 in Baku (Aser) blieb Stefanie Vögele weitgehend chancenlos. Nur gerade 5 Games konnte die Weltnummer 148, die für das Turnier eine Wildcard erhalten hatte, verbuchen. Nach knapp einer Stunde verwertete Mona Barthel ihren 1. Matchball, nachdem sie zuvor noch einen Breakball abgewehrt hatte.

Zu Beginn hatte die Schweizerin noch mithalten können, danach kassierte sie drei Breaks in Folge und verlor dadurch nicht nur den ersten Umgang, sondern geriet auch im zweiten entscheidend in Rückstand.

Grösster Erfolg 2015

Dennoch darf Vögele das Turnier in Luxemburg als Erfolg verbuchen, war sie in diesem Jahr auf WTA-Stufe zuvor nie über die 2. Runde hinausgekommen. Vor dem Turnier in Linz vor Wochenfrist (Zweitrunden-Aus) war sie gar fünf Monate ohne Sieg in einem Hauptfeld geblieben. In der Weltrangliste wird sich die 25-Jährige um gut 25 Plätze verbessern.

Resultate