Williams triumphiert bei den WTA-Finals

Serena Williams hat zum dritten Mal in Folge die WTA-Finals gewonnen. Die Amerikanerin setzte sich in Singapur im Final mit 6:3, 6:0 gegen die Rumänin Simona Halep durch.

Video «Tennis: WTA-Finals, Matchball bei Williams - Halep» abspielen

Williams - Halep: Der Matchball

0:38 min, vom 26.10.2014

Ihr Ziel sei es, im Endspiel mindestens drei Games zu gewinnen, hatte Serena Williams (WTA 1) im Vorfeld gesagt. Das Vorrunden-Duell gegen Simona Halep (WTA 4) hatte die 33-Jährige überraschend klar mit 0:6, 2:6 verloren.

Starker Start Haleps

Auch der Final liess sich für die Favoritin nicht gut an. Halep breakte die Weltranglisten-Erste früh zum 2:1, machte sich in der Folge das Leben mit unnötigen Fehlern aber selbst schwer. Williams schlug zurück und holte sich den ersten Satz mit 6:3.

Im 2. Durchgang leistete Halep dann kaum noch Widerstand. Williams, die in diesem Jahr bei den Grand Slams nur bei den US Open über die Achtelfinals hinausgekommen war, schaltete einen Gang höher und liess ihrer Rivalin keine Chance mehr.

Dritter Erfolg in Serie

Für Williams ist es der 3. Triumph bei den WTA-Finals in Serie und der 5. insgesamt. Aufgrund des frühen Scheiterns von Maria Scharapowa hatte sich Williams die Nummer-1-Position zum Jahresende bereits vor dem Final gesichert.

Resultate:
WTA-Finals, Final: Serena Williams (USA/1) - Simona Halep (Rum/4) 6:3, 6:0.