Williams zittert sich in den Final

Serena Williams hat bei den WTA-Finals in Singapur das Endspiel erreicht. Die Weltranglistenerste besiegte Caroline Wozniacki in einem spektakulären Match in 3 Sätzen.

Serena Williams lächelt mit drei Bällen in ihrer ausgestreckten linken Hand

Bildlegende: Die Nummer 1 bleibt die Nummer 1 Serena Williams. Keystone

Die Titelverteidigerin aus den USA setzte sich gegen die an Nummer acht gesetzte US-Open-Finalistin Caroline Wozniacki mit 2:6, 6:3, 7:6 (8:6) durch. Nach 2:14 Stunden verwandelte die 33-jährige Williams ihren 4. Matchball. Die Dänin, die ihre 3 Gruppenspiele allesamt gewonnen hatte, musste sich geschlagen geben.

Nummer 1 auf sicher

Für Williams war es im 11. Duell der zehnte Sieg gegen Wozniacki. Durch das vorzeitige Ausscheiden der Russin Maria Scharapowa nach der Gruppenphase wird Williams zum 4. Mal nach 2002, 2009 und 2013 das Tennisjahr als Nummer 1 beenden.

Im Final trifft Williams am Sonntag auf Simona Halep aus Rumänien. Dieses Duell gab es bereits in den Gruppenspielen, damals siegte die Rumänin überraschend deutlich in zwei Sätzen und überliess Williams nur zwei Games.

Video «Tennis: WTA Finals, Matchball bei Williams - Wozniacki» abspielen

Williams - Wozniacki: Der Matchball

0:29 min, vom 25.10.2014