Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Vergé-Dépré/Heidrich - Ana Patricia/Rebecca
Aus Tokyo 2020 Clips vom 03.08.2021.
abspielen
Inhalt

Beachvolleyball bei Olympia Nervenkostüm hält: Vergé-Dépré/Heidrich spielen um die Medaillen

  • Anouk Vergé-Dépré/Joana Heidrich greifen beim olympischen Beachvolleyball-Turnier in den Kampf um die Medaillen ein.
  • Im Viertelfinal setzt sich das letzte verbliebene Schweizer Duo mit 21:19, 18:21, 15:12 gegen die Brasilianerinnen Ana Patricia/Rebecca durch.
  • Gegnerinnen des Schweizer Gespanns im Halbfinal sind in der Nacht auf Donnerstag die US-Amerikanerinnen April Ross/Alix Klineman.

2016 in Rio de Janeiro hatte Joana Heidrich nach einem dramatischen Viertelfinal-Aus gegen ein brasilianisches Duo noch bittere Tränen vergossen. 5 Jahre später in Tokio erlebte die Zürcherin gemeinsam mit Anouk Vergé-Dépré nun die andere Seite der Gefühlsskala.

Wieder kamen die Gegnerinnen aus Brasilien, dieses Mal jubelten am Ende aber die Schweizerinnen. Nach 65 Minuten und 3 hartumkämpften Sätzen war der Halbfinal-Einzug von Vergé-Dépré/Heidrich Tatsache. Beim 3. Matchball profitierten die Schweizerinnen von einem Service-Fehler von Ana Patricia.

Video
Ein Servicefehler besiegelt den Halbfinal-Einzug der Schweizerinnen
Aus Tokyo 2020 Clips vom 03.08.2021.
abspielen

Ruhe bewahrt, Chance genutzt

Die Partie hatte aus Schweizer Sicht gut begonnen. Nach einer ausgeglichenen Startphase setzten sich Vergé-Dépré/Heidrich Mitte des 1. Satzes ab und brachten die Führung trotz eines kleinen Durchhängers zum Schluss des Durchgangs ins Ziel. Im 2. Umgang konnten die Schweizerinnen das hohe Niveau nicht ganz halten, auf der anderen Seite lief Rebecca zur Hochform auf. Zwar fand das Gespann von Swiss Volley mehrfach wieder Anschluss, die Wende gelang indes nicht mehr. Ein Entscheidungssatz musste her.

Video
Die Live-Highlights bei Vergé-Dépré/Heidrich vs. Ana Patricia/Rebecca
Aus Tokyo 2020 Clips vom 03.08.2021.
abspielen

Wie bereits im Achtelfinal gegen ihre Landsfrauen Tanja Hüberli/Nina Betschart nagte der Satzausgleich nicht lange an Vergé-Dépré/Heidrich. Die beiden 29-Jährigen lagen nur zu Beginn des 3. Satzes in Rücklage, ab dem 3:2 gaben sie die Führung nicht mehr her, dies obschon Ana Patricia/Rebecca hartnäckig blieben und von einem 6:10 nochmals bis auf einen Punkt an das Schweizer Duo herankamen. Mit 3 Zählern in Serie zogen Vergé-Dépré/Heidrich aber vorentscheidend auf 14:10 davon und machten den Sack – auch dank etwas Mithilfe der Gegnerinnen – kurz darauf zu.

Am Donnerstag gegen US-Duo

Damit erhalten Vergé-Dépré/Heidrich 2 Chancen, um die angestrebte Medaille zu gewinnen. In den Halbfinals treffen die Bernerin und die Zürcherin auf April Ross/Alix Klineman. Das US-Duo behielt im Viertelfinal gegen Laura Ludwig/Margareta Kozuch aus Deutschland in 2 Sätzen die Oberhand (21:19, 21:19).

Der Halbfinal findet in der Nacht auf Donnerstag um 02:00 Uhr Schweizer Zeit statt. Der Final und das Spiel um Platz 3 sind in Tokio für Freitag angesetzt.

SRF zwei, sportlive, 03.08.2021, 01:55 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

22 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
    @ Wagner: Leider kann ich Ihnen beim Beitrag unten nicht mehr antworten. Ich finde es schon relevant, wenn brasilianische Teams auf der Tour zu Hause antreten und vor der Olympiade nicht viele World Tour-Turniere spielen. Das Olympic Ranking zählt vom 1. September 2018 bis 14. Juni 2021, was definitiv die Leistung über eine längere Zeit zeigt, und dies in der Phase als alle Teams Vollgas geben mussten um sich für Olympia zu qualifizieren. Aber egal...
  • Kommentar von Lexi Gerold  (Lexi72)
    Wieso schreien die jetzt plötzlich so?
  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Super !! Herzliche Gratulation den beiden Laydis.
    Was mich stört ist, das elende Geschrei von (ich glaube) Vergè-Dépré.
    Wie dazumal von Sharapova im Tennis !!!