Die drei häufigsten Fragen zur «SRF bewegt»-App

Wie viele Meter habt ihr heute schon zurückgelegt? Mit der App «SRF bewegt» findet ihr es ganz einfach heraus und könnt euch mit Freunden und Promis vergleichen.

Wir wollen gemeinsam am Freitagabend, 12.Juni 19 Uhr so viele Meter wie möglich zurücklegen und damit etwas für unsere Gesundheit tun. Um an der grossen «SRF bewegt»-Aktion teilzunehmen, benötigt ihr unsere Gratis-App für iOS und Android. Ihr könnt sie jetzt herunterladen und gleich starten mit dem Metersammeln.

Die App misst eure zurückgelegten Meter im Alltag, egal ob beim Staubsaugen zuhause, beim Joggen oder auf dem Velo. Registriert euch in weniger als einer Minute.

Büro-Gruppe gegen Gümmeler-Verein

Wollt ihr euch unter Bürokollegen vergleichen, innerhalb der Familie oder unter Freunden gegeneinander antreten? Kein Problem! Erstellt in der App einfach eine Gruppe, ladet Mitglieder ein und schaut im direkten Vergleich, wer besonders aktiv ist und wer noch einen Motivationskick braucht.

Auch den Vergleich der Kantone zeigt die «SRF bewegt»-App. So finden wir im Juni heraus, welche Region besonders sportlich unterwegs ist und wo die Bewegungsmuffel hocken.

Smartphone mit SRF bewegt-App in der hinter Hosentasche eingesteckt.

Bildlegende: Ab sofort immer dabei: Die «SRF bewegt»-App. SRF 3

3 häufig gestellte Fragen zur App

1 Was misst die App genau?

Die App reagiert auf Bewegung, genauer Erschütterung. So misst sie eure zurückgelegten Meter im Alltag, egal ob beim Staubsaugen zuhause, beim Einkaufen, aber auch beim Joggen oder Tanzen. Da aber jeder User unterschiedlich lange Beine und somit eine eigene Schrittlänge hat, zeigen die bisherigen Erfahrungen, dass es zu unterschiedlich genauen Meterangaben kommen kann. Fürs Velofahren, Joggen oder Inlinern empfehlen wir euch den Trainingsmodus mit GPS-Messung zu aktivieren. Dieser ist recht präzis.

2 Velofahrer sind doch im Vorteil: Warum zählen alle Meter gleich viel?

Wir möchten nicht nur zum Spitzen- oder Ausdauersport animieren, sondern auch aufzeigen, dass sich Bewegung ganz leicht in den Alltag integrieren lässt – etwa während der Arbeit, im Haushalt oder beim Einkaufen. Darum gibts in der App auch nichts zu gewinnen. Ausser Ruhm und Ehre! Dass jeder Meter zählt ist am einfachsten und zugleich transparent für alle Teilnehmenden.

3 Was passiert mit den Daten?

SRF und ETH nutzen die Daten in anonymisierter Form und lediglich zur Auswertung der Aktion «SRF bewegt». Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

«SRF bewegt»-App

«SRF bewegt»-App