«Ich bin der unsportlichste Mensch auf Erden»

Dafür, dass Sport eigentlich nicht so ihr Ding ist, bewegt sich Marianne Kuhn momentan ziemlich viel: Die 44-jährige Aargauerin ist mit der «SRF bewegt»-App unterwegs und hat in ihrer Gruppe #TwitterBewegt nicht nur Motivation, sondern auch einen alten Bekannten gefunden.

No sports? Von wegen! 100 Kilometer mit dem Velo hat sich Marianne Kuhn pro Woche vorgenommen. Und bislang auch geschafft, obwohl sie sich scherzhaft als «unsportlichsten Menschen auf Erden» bezeichnet. Der Vergleich per App sorgt bei ihr für zusätzliche Motivation: «Immer mehr Leute die ich kenne machen auch mit, jetzt spornen wir uns gegenseitig an.» Ihr Ehrgeiz ist geweckt, und so wandert Meter für Meter auf das Bewegungskonto. Bei jedem Wetter.

«  Vorher war ich fauler. Jetzt denke ich mir: Komm, ich mache noch schnell fünf Kilometer! »
Marianne Kuhn auf dem Velo vor Schild "Sportstrasse".

Bildlegende: Ganz klar: Marianne Kuhn ist auf dem richtigen Weg. zvg

In ihrer Gruppe #TwitterBewegt hat Marianne Kuhn nicht nur Ansporn gefunden, sondern auch einen alten Bekannten wiederentdeckt. «Wir waren vor ungefähr 20 Jahren zusammen Jungwachtleiter in einem Lager, seither haben wir uns nicht mehr getroffen», erzählt sie. Nun liefern sich die beiden ein kleines Privatduell via «SRF bewegt»-App und Twitter.

Damit sie ihr Wochenziel erreicht, ist bei Marianne Kuhn das Velo erste Wahl für alle Alltagsstrecken. Auf dem Arbeitsweg, in der Freizeit oder beim Einkaufen ist strampeln statt Stau oder ÖV angesagt: «Dann hat man wieder fünf oder zehn Kilometer mehr. Das sind so die kleinen Sachen, die ich jetzt mache», sagt sie. Kleine Sachen, die sich zu einer stolzen Leistung summieren. Und nach einer Runde Bewegung schmeckt auch die süsse Belohnung noch besser!