Mit der «SRF bewegt»-App abtauchen? Auch möglich!

Ein Meter ist ein Meter ist ein Meter? Klar. Ein Meter ist aber auch, was du daraus machst. Man kann ihn gehend, tanzend, schwimmend, kletternd, auf Krücken und auf tausend andere Arten zurücklegen. Die «SRF bewegt»-App misst und macht alles mit. Was deine Meter wirklich wert sind, weisst nur du.

Topfit ist ein Meter nur ein Schritt, todmüde eine Grenzerfahrung. Für Athleten sind 10 Kilometer am Morgen ein lockerer Start in den Tag, für Sportnovizen eine stolze Leistung. Mit dem Velo hat man schnell viele Kilometer auf der App, die Läufer hecheln in der Statistik hinterher und Schwimmer haben selten die Möglichkeit, das Handy mit ins Wasser zu nehmen. Wissen wir.

Gemeinsam kommen wir weiter!

Trotzdem messen wir und zählen bei «SRF bewegt» von Montagmorgen bis Freitagabend alle Meter, die mit der App zurückgelegt werden. Jeder so, wie es ihm gut tut. Jeder nach seinen Möglichkeiten. Der Antrieb steckt in dir, wir motivierten nur dazu, einen Gang höher zu schalten. Und wir erzählen die Geschichten, die dahinterstecken.

«SRF bewegt» ist, wenn Marianne, die sich als unsportlichsten Menschen auf Erden bezeichnet, pro Woche plötzlich 100 Kilometer mit dem Velo macht. «SRF bewegt» ist, wenn Sandro Brotz jedem Duracell-Hasen davonläuft. «SRF bewegt» ist, wenn Miry ihre Liebe zu den Skates neu entdeckt. Und «SRF bewegt» ist, wenn Anic das Handy auf dem Pult vergisst.

«SRF bewegt» ist nicht das Mass aller Dinge, wir messen nur, wie weit wir es gemeinsam bringen und bleiben bei allem Ehrgeiz entspannt. Taucht ab, tanzt oder rennt durchs Land, wie es euch gerade passt. Feiert mit uns viele kleine Siege über euch selbst, vergleicht euch humorvoll mit den anderen. Dann gibt's am Ende der Aktion nur Gewinner.

«SRF bewegt»

«SRF bewegt»

Ladet euch jetzt die Gratis-App aufs Handy und bewegt mit uns die Schweiz!