Archivperle: Franz Hohlers «Totemügerli»

Mit dem «Totemügerli» hat Hohler eine Nummer geschaffen, die so bekannt ist, dass sie in Skilagern und anlässlich von bunten Abenden von Amateuren aufgeführt wird. Doch man tut Hohler unrecht, wenn man ihn auf diese eine Nummer reduzieren würde.

Video ««Iss dis Gmües» (1977) - «Totemügerli»» abspielen

«Iss dis Gmües» (1977) - «Totemügerli»

5:01 min, aus SommerLacher vom 6.7.2008

Die Berndeutschverbalhornung ist eigentlich nur die Spitze des Eisberges von Hohlers riesigem Schaffen. Er hat drei Dutzend Romane und Erzählbände für Erwachsene und rund zwei Dutzend Kinderbücher geschrieben. Famose Kabarettprogramme wie «Schubert Abend», «Der Flug nach Milano» und «Iss dis Gmües» gehören ebenso zu Hohlers Repertoire.

Der vielseitige Oltener gehört in eine einzigartige Liga, in der sich nur wenige Schweizer Kabarettisten und Komiker bewegen. Mit seinem Partner René Quellet trat er von 1973 bis 1994 im «Spielhaus« auf. Er hat unter anderem den «Salzburger Stier«, den «Deutschen Kleinkunstpreis» und den «Schweizer Jugendbuchpreis» gewonnen.

Weiterführender Link