Zum Inhalt springen

Comedy Jetzt wird der Sommer aufgemischt!

Am Sonntag startet die neue Staffel von «Comedy aus dem Labor». Und so viel darf gesagt sein: nicht nur Michel Gammenthalers Frisur ist neu, auch die Künstlerauftritte und Einspielfilme.

Legende: Video Comedy aus dem Labor vom 11.08.2013 abspielen. Laufzeit 0:20 Minuten.
Vom 11.08.2013.

Die Comedians

In der ersten Sendung auf der Bühne Stephanie Berger, Reto Zeller und Dominic Deville.
Die Frau im Schweinwerferlicht wartet mit einer Geschichte aus dem Alltag auf: Sie thematisiert ihre Schwangerschaft, die mit Zunehmen, Übelkeit, Schwangerschaftsturnen und den kleinen und grösseren Veränderungen am Körper einhergeht. Der Punk-Rocker und Kindergärtner Dominic Deville gewährt einen Einblick in den Chindsgi vor 50 Jahren. Und Reto Zeller amüsiert mit Blog-statements aus dem Volk über die Schweizer Luftwaffe und endet dann in einem Lied über die welschen Mitbürger, die in einer Wochenzeitung schon mal als Griechen der Schweiz betitelt wurden.
Nicht nur die Künstler auf der Comedy-Bühne sorgen für Gelächter, auch die Einspielfilme lassen die Mundwinkel zucken.

  • Bostic testet

    Nicht nur die Künstler auf der Bühne sorgen für schmunzelnde Abendunterhaltung. In «Comedy aus dem Labor» gibt es auch ein Wiedersehen mit Michael Elsener als Bostic Besic, der sich ganz dem «Testen» verschrieben hat.

  • Fabian Unteregger in Verkleidung schaut miesepetrig in die Kamera
    Legende: KaumKaum wieder zu erkennen: Fabian Unteregger als Lokalreporter SRF

    Brig TV

    Als rasender Reporter für «Brig TV» bringt Fabian Unteregger Passanten zum Reden, die eigentlich gar nicht reden möchten. In seiner Rolle als Rainer Maria Salzgeber, ist er ausserdem Trompeter, der gerne als solcher berühmt werden möchte.

Ausstrahlung

Diesen Sonntag, 22:05, SRF 1

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlène Vogler, Zürich
    Als Westschweizerin fand ich den Reto Zeller (Cabaretist) absolut daneben mit seinem Auftritt. Wenn wir diesen Text an ausländische Gruppierungen widmen würden, gälte dies als Rassendiskriminierung. Diese Sonntagabendsendungen werden immer primitiver. Ihr müsst euch nicht wundern, wenn die Zuschauerzahlen zurück gehen. MV
    Ablehnen den Kommentar ablehnen