Zum Inhalt springen

Kurse Kurse Ausbildung SRF

Schweizer Radio und Fernsehen bietet ein umfangreiches Kursangebot, das nicht nur für Mitarbeitende zugänglich ist. Profitieren Sie von der jahrelangen Erfahrung der Radio- und Fernsehmitarbeitenden von SRF. Die aktuellen und für Sie buchbaren Fortbildungs-Angebote können Sie der Kursliste entnehmen. Bei Interesse füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Storytelling 2: Fernsehen

SeminarzieleDie Teilnehmenden entwickeln ihre Fähigkeiten weiter, mit TV-Beiträgen gute Geschichten zu erzählen. Der Ausgangspunkt für diesen Vertiefungs- Workshop sind eigene Beiträge.
SeminaraufbauAnknüpfen an Storytelling-Basis-Kurs: Dramaturgie, Strukturen und Muster, Zusammenwirken der inhaltlichen und gestalterischen Ebenen werden aufgrund von gesendeten Beiträgen untersucht.
ZielgruppeTV-Journalisten und Journalistinnen, Produzenten und Produzentinnen, , Videoeditors, Kameraleute
DozentenErne Eduard Dietmar
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF, Tel. 044 305 51 33 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer2 Tage
Seminardaten04.09.2018-05.09.2018
Preis 1100.00

Video 1a: Basics

SeminarzieleDie Teilnehmenden kennen die Wirkung der Bild- und Tonsprache, der Montage und die Grundlagen der Dramaturgie; sie können die Kriterien im Alltag anwenden und beurteilen.
SeminaraufbauNEUES Ausbildungsangebot! «Video Basics»: 17. – 28. September 2018 Für alle SRF Mitarbeitenden, welche mit Bewegtbildern arbeiten. Der neue Grundkurs «Video Basics» macht Programmschaffende fit für die täglichen Anforderungen im Bereich Bewegtbild und schafft dank frei wählbaren Modulen sowohl ein individualisiertes wie auch flexibles Lernangebot. Leitung: Diverse Kursleitende Stelle aus diesen zehn Lernmodulen Deinen eigenen «Video-Basics» Grundkurs zusammen und melde Dich mit Deinen Wünschen via Ausbildungs- Hotline Tel. 7700 an! Montag, 17.9.2018 Filmisches Erzählen (Pflichtmodul für alle Teilnehmenden) Auf die Kraft von Bild und Ton vertrauen und mit bewusst gewählten Einstellungen und Sequenzen die Wahrnehmung der User steuern. Darauf zielt das Modul „Filmisches Erzählen" ab. Die Teilnehmenden machen sich mit den Stärken und Möglichkeiten der Videosprache vertraut und lernen sie anwenden. Dienstag, 18.9.2018 Abstraktes filmisch erzählen Wie filmisch erzählen, wenn die Bilder fehlen, weil das Thema abstrakt ist oder keine Personen im Bild handeln? Daily Business für viele. In diesem Modul lernen die Teilnehmenden verschiedene Sequenztypen kennen und erhalten Inspiration und Übung, wenn es darum geht, Abstraktes filmisch zu erzählen oder über Bildauswahl, Ton und Schnitt-Rhythmus Stimmungen zu schaffen. Mittwoch, 19.9.2018 Protagonisten im Bild Wo ist der beste Ort für das Interview? Wie vermeide ich Floskelantworten? In welcher Rolle kommt der Protagonist im Video vor? Das „Modul Protagonisten im Bild" zeigt attraktive Wege auf, wie Quotes durch das Setting, die Auswahl und die Einbettung ein Video stärken – sei es Digital oder Broadcast. Donnerstag, 20.9.2018 Storytelling – Von den Fakten zur Geschichte Ein Thema macht noch keine Geschichte. Welche Themen sind erzählenswert und wie finde ich einen attraktiven Fokus – zugeschnitten auf meine Nutzer? Das Modul „Storytelling" vermittelt Kriterien, Entscheidungshilfen und Tools für kreative Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag. Freitag, 21.9.2018 Bild und Text Wer dem Bild vertraut, braucht nicht mehr viel in Worte zu packen. Aber wie über das Bild hinaus den Text zuspitzen? Wie mit dem Bild verknüpfen? Mit welcher Haltung? Wir analysieren und üben – seien es Texttafeln oder gesprochene Off-Texte. Montag, 24.9.2018 Die Wirkung von Ton und Musik Auch wenn Videos unterwegs häufig ohne Ton geschaut werden: Die Tonspur gehört zum Video und prägt sowohl Wirkung als auch Aussage. Im Modul „Ton und Musik" sind die technischen Aufnahmemöglichkeiten, die Audio- Gestaltung aber auch die Recherche in der Musik-Datenbank Thema. Dienstag, 25.9.2018 Videos im Social Web Welche Videos funktionieren auf welchen sozialen Portalen? Was zeichnet deren Nutzer aus? In diesem Modul machen wir uns mit der Video-Nutzung in den sozialen Netzwerken vertraut und analysieren und produzieren selber Videos etwa für Facebook, Instagram und Snapchat. Mittwoch, 26.9.2018 Remix – Broadcast zu Online Aus bestehendem Bild- und Ton-Material eine neue Geschichte schaffen - eine alltägliche und doch sehr anspruchsvolle Aufgabe. In diesem Modul fokussieren wir auf die Auswahl von geeignetem Rohmaterial, das Setzen eines eigenen, neuen Fokus sowie auf ein attraktives, zielführendes Storytelling. Mit viel Zeit zum Umsetzen und Üben. Donnerstag, 27.9.2018 Analyse und Feedback Konstruktives Feedback und schnelle Analyse kommen im Alltag häufig zu kurz. In diesem Modul lernen die Teilnehmenden anhand ihrer eigenen Beiträge verschiedene Feedback- und Analysemethoden kennen, welche für den Redaktionsalltag wichtig sind. Freitag, 28.9. 2018 Trainingstag Auch wenn in jedem Standard-Modul Zeit zum Üben ist: Wir bieten im Ausbildungszentrum einen Extratag, an dem alle das üben und vertiefen können, was sie am meisten brauchen. Dabei stehen Geräte und Infrastruktur sowie Video-Trainer, Editoren oder VJs mit Rat und Tat zur Verfügung.
ZielgruppeFür alle Mitarbeitenden, die neu mit Video arbeiten, ist dieser Grundkurs obligatorisch. TV-Journalistinnen und -Journalisten, Online- Journalistinnen und -Journalisten, Kameraleute, Videoeditors und andere Programm-Mitarbeitende.
DozentenHofstetter Catrin, Sloksnath Urs
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF tpc, Tel. 044 305 5133 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer5 Tage
Seminardaten17.09.2018-21.09.2018
Preis 3000.00

Video 1b: Fernsehen

SeminarzieleDie Teilnehmenden vertiefen die im Kurs "Video 1a: Basics" gelernten Erkenntnisse und wenden sie bei der Realisation eigener Beiträge im Kurs an.
SeminaraufbauNEUES Ausbildungsangebot! «Video Basics»: 17. – 28. September 2018 Für alle SRF Mitarbeitenden, welche mit Bewegtbildern arbeiten. Der neue Grundkurs «Video Basics» macht Programmschaffende fit für die täglichen Anforderungen im Bereich Bewegtbild und schafft dank frei wählbaren Modulen sowohl ein individualisiertes wie auch flexibles Lernangebot. Leitung: Diverse Kursleitende Stelle aus diesen zehn Lernmodulen Deinen eigenen «Video-Basics» Grundkurs zusammen und melde Dich mit Deinen Wünschen via Ausbildungs- Hotline Tel. 7700 an! Montag, 17.9.2018 Filmisches Erzählen (Pflichtmodul für alle Teilnehmenden) Auf die Kraft von Bild und Ton vertrauen und mit bewusst gewählten Einstellungen und Sequenzen die Wahrnehmung der User steuern. Darauf zielt das Modul „Filmisches Erzählen" ab. Die Teilnehmenden machen sich mit den Stärken und Möglichkeiten der Videosprache vertraut und lernen sie anwenden. Dienstag, 18.9.2018 Abstraktes filmisch erzählen Wie filmisch erzählen, wenn die Bilder fehlen, weil das Thema abstrakt ist oder keine Personen im Bild handeln? Daily Business für viele. In diesem Modul lernen die Teilnehmenden verschiedene Sequenztypen kennen und erhalten Inspiration und Übung, wenn es darum geht, Abstraktes filmisch zu erzählen oder über Bildauswahl, Ton und Schnitt-Rhythmus Stimmungen zu schaffen. Mittwoch, 19.9.2018 Protagonisten im Bild Wo ist der beste Ort für das Interview? Wie vermeide ich Floskelantworten? In welcher Rolle kommt der Protagonist im Video vor? Das „Modul Protagonisten im Bild" zeigt attraktive Wege auf, wie Quotes durch das Setting, die Auswahl und die Einbettung ein Video stärken – sei es Digital oder Broadcast. Donnerstag, 20.9.2018 Storytelling – Von den Fakten zur Geschichte Ein Thema macht noch keine Geschichte. Welche Themen sind erzählenswert und wie finde ich einen attraktiven Fokus – zugeschnitten auf meine Nutzer? Das Modul „Storytelling" vermittelt Kriterien, Entscheidungshilfen und Tools für kreative Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag. Freitag, 21.9.2018 Bild und Text Wer dem Bild vertraut, braucht nicht mehr viel in Worte zu packen. Aber wie über das Bild hinaus den Text zuspitzen? Wie mit dem Bild verknüpfen? Mit welcher Haltung? Wir analysieren und üben – seien es Texttafeln oder gesprochene Off-Texte. Montag, 24.9.2018 Die Wirkung von Ton und Musik Auch wenn Videos unterwegs häufig ohne Ton geschaut werden: Die Tonspur gehört zum Video und prägt sowohl Wirkung als auch Aussage. Im Modul „Ton und Musik" sind die technischen Aufnahmemöglichkeiten, die Audio- Gestaltung aber auch die Recherche in der Musik-Datenbank Thema. Dienstag, 25.9.2018 Videos im Social Web Welche Videos funktionieren auf welchen sozialen Portalen? Was zeichnet deren Nutzer aus? In diesem Modul machen wir uns mit der Video-Nutzung in den sozialen Netzwerken vertraut und analysieren und produzieren selber Videos etwa für Facebook, Instagram und Snapchat. Mittwoch, 26.9.2018 Remix – Broadcast zu Online Aus bestehendem Bild- und Ton-Material eine neue Geschichte schaffen - eine alltägliche und doch sehr anspruchsvolle Aufgabe. In diesem Modul fokussieren wir auf die Auswahl von geeignetem Rohmaterial, das Setzen eines eigenen, neuen Fokus sowie auf ein attraktives, zielführendes Storytelling. Mit viel Zeit zum Umsetzen und Üben. Donnerstag, 27.9.2018 Analyse und Feedback Konstruktives Feedback und schnelle Analyse kommen im Alltag häufig zu kurz. In diesem Modul lernen die Teilnehmenden anhand ihrer eigenen Beiträge verschiedene Feedback- und Analysemethoden kennen, welche für den Redaktionsalltag wichtig sind. Freitag, 28.9. 2018 Trainingstag Auch wenn in jedem Standard-Modul Zeit zum Üben ist: Wir bieten im Ausbildungszentrum einen Extratag, an dem alle das üben und vertiefen können, was sie am meisten brauchen. Dabei stehen Geräte und Infrastruktur sowie Video-Trainer, Editoren oder VJs mit Rat und Tat zur Verfügung.
ZielgruppeTV-Journalistinnen und -Journalisten, Kameraleute, Videoeditors und andere Programm-Mitarbeitende
TeilnehmeranforderungFür diesen Kurs ist die Absolvierung des "Video 1a: Basics" Voraussetzung. Es empfiehlt sich, diesen in der Vorwoche zu belegen.
DozentenHofstetter Catrin, Sloksnath Urs
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF tpc, Tel. 044 305 5133 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer5 Tage
Seminardaten24.09.2018-28.09.2018
Preis 3000.00

Interview I

SeminarzieleDie Teilnehmenden werden anhand von praktischen Übungen und Beispielen mit den elementaren journalistischen Spielregeln des Interviews vertraut.
Seminaraufbau- Theoretische Grundlagen - unterschiedliche Formen und Inhalte des Interviews - Umsetzung in die Praxis, v.a. mit Sparringpartnern
ZielgruppeJournalistInnen
DozentenCaprez Christina, Tischer Markus
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF, Tel. 044 305 51 33 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer2 Tage
Seminardaten24.09.2018-25.09.2018
Preis 1500.00

Text und Bild

SeminarzieleDie Teilnehmer texten und kombinieren Text - Bild - Ton leicht verständlich und attraktiv für ihre User und deren Nutzungssituation. Die Teilnehmer wenden Tools fürs Texten an und entwickeln sie mit den Inputs der Kursleitenden weiter für ihre spezifischen Aufgaben, Formate und ihre persönliche «Handschrift» als Autoren und Autorinnen.
Seminaraufbau- Verfahren fürs Texten - Text - Bild Funktionen und Wirkungen - Die Einheit von Text - Bild - Ton - Flow, Rhythmus und Fokus - Aufmerksamkeit richten, fokussieren und steuern - Frames aktivieren - Spannung aufbauen und nutzen - Texten und die Autorenpersönlichkeit, ihre Aufgabe, das Format, die Haltung
ZielgruppeJournalisten und Journalistinnen und alle, die mit Text - Bild -Ton Kombinationen kommunizieren
DozentenKlapproth Stephan, Wolf Eberhard
KontaktpersonSandra Ferrari, Ausbildung SRF, Tel. 044 305 51 32 sandra.ferrari@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer3 Tage
Seminardaten22.10.2018-24.10.2018
Preis 3150.00

Storytelling I : Berichten oder Erzählen

SeminarzieleGeschichten erzählen wir uns tagtäglich, ohne lange darüber nachzudenken. Denn gute Geschichten fesseln und bleiben länger im Gedächtnis. Dieser Kurs vermittelt, wie sich aus einem Thema eine Geschichte nach journalistischen Kriterien herausarbeiten lässt, um dem Zielpublikum (komplexe) Inhalte anschaulich, verständlich und attraktiv zu vermitteln.
SeminaraufbauDie TeilnehmerInnen lernen im Kurs… - welche Elemente eine Geschichte idealtypisch hat. - welche Variationen sich beim journalistischen Storytelling anbieten. - eine eigene Geschichte zu einem (komplexen) Thema zu entwickeln. - zwischen Erzählen und Berichten zu unterscheiden.
ZielgruppeJournalisten und Journalistinnen Radio, TV, Multimedia, Produzenten und Produzentinnen
DozentenErne Eduard Dietmar, Senn Bernard
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF, Tel. 044 305 51 33 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer2 Tage
Seminardaten22.10.2018-23.10.2018
Preis 1500.00

Assoziative Bild- und Tonsprache

SeminarzieleDie Teilnehmenden lernen, Sachverhalte zu bebildern, die abstrakt und an und für sich "bildlos" sind. Symbolische Bild- und Tonstrecken schaffen, die dem Text die Freiheit lassen, abstrakte Sachverhalte zu erläutern.
SeminaraufbauDie Filmsprache bietet unendlich viele Möglichkeiten. Mit der assoziativen Bildsprache gelingt es, thematische Bildstrecken zu schaffen, die dem Text die Freiheit lassen, komplexe Sachen zu erläutern. Theorie dazu wird anhand von Beispielen aus dem Alltag gegeben, wir entwickeln Ideen aufgrund von Brainstormings, wir setzen sie in Bildstrecken um an den Finalcut-Schnittplätzen.
ZielgruppeTV-Journalisten und Journalistinnen, Editors, ENG, Kameraleute,Produzenten und Produzentinnen Fortgeschrittene mit abgeschlossener Grundausbildung. Sehr empfehlenswert für alle, die viel mit abstrakten Themen arbeiten (Wirtschaft,Wissenschaft etc.)
DozentenKauz Magdalena, Weibel Barbara Regula
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF, Tel. 044 305 51 33 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer2 Tage
Seminardaten30.10.2018-31.10.2018
Preis 2200.00

Schreiben fürs Hören

SeminarzieleDer Kurs soll die sprachlichen Grundlagen des Schreibens fürs Hören legen - und zwar sowohl in der deutschen Standardsprache wie im Dialekt.
SeminaraufbauTage 1 und 2: Unterschiedliche Kommunikations-Situationen: das spontane Gespräch - der Zeitungstext - der Text für Radio und TV. Eine Grammatik des Gesprochenen und eine Grammatik des Geschriebenen. Wie werden aus fremden geschriebenen Texten eigene Texte fürs Hören? Hörverständliche Texte für unterschiedliche Publika. Tag 3: - Das Spannungsfeld Dialekt - Standardsprache in der deutschen Schweiz - Die Haltung zum eigenen und zu fremden Dialekten - Die wichtigsten Merkmale des Schweizerdeutschen - Hörverständlich Texten im Dialekt Das Buch "Radio-Journalismus" von Walther von La Roche / Axel Buchholz wird den Teilnehmenden am ersten Kurstag abgegeben.
ZielgruppeJournalisten und Journalistinnen Radio, TV, Multimedia
DozentenGallati Padevit Afra
KontaktpersonSandra Ferrari, Ausbildung SRF tpc, Tel. 044 305 51 32 sandra.ferrari@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Brunnenhof
Dauer3 Tage
Seminardaten19.11.2018-21.11.2018
Preis 950.00

Recherche-Grundkurs

SeminarzieleDie Teilnehmenden lernen, Recherche-Mittel zielgerichtet auszuwählen und einzusetzen.
SeminaraufbauWelches Knowhow macht in der journalistischen Konkurrenzsituation die Nasenlänge Vorsprung aus? Praxisnahe Übungen vermitteln ausgewählte Recherche-Möglichkeiten: Nachschlagewerke und Internet-Datenbanken, das Handelsregister und weitere Amtsstellen, Telefonieren mit schwierigen Personen. Eine Diskussion über Pannen, heikle Fälle und Grenzsituationen rundet den Kurs ab.
ZielgruppeJournalisten und Journalistinnen Radio, TV, Multimedia, Regisseure und Regisseurinnen, Moderierende
DozentenHostettler Otto
KontaktpersonPatricia Gross, Ausbildung SRF, Tel. 044 305 51 33 patricia.gross@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Leutschenbach
Dauer3 Tage
Seminardaten05.12.2018-07.12.2018
Preis 1400.00

Schreiben fürs Hören

SeminarzieleDer Kurs soll die sprachlichen Grundlagen des Schreibens fürs Hören legen - und zwar sowohl in der deutschen Standardsprache wie im Dialekt.
SeminaraufbauTage 1 und 2: Unterschiedliche Kommunikations-Situationen: das spontane Gespräch - der Zeitungstext - der Text für Radio und TV. Eine Grammatik des Gesprochenen und eine Grammatik des Geschriebenen. Wie werden aus fremden geschriebenen Texten eigene Texte fürs Hören? Hörverständliche Texte für unterschiedliche Publika. Tag 3: - Das Spannungsfeld Dialekt - Standardsprache in der deutschen Schweiz - Die Haltung zum eigenen und zu fremden Dialekten - Die wichtigsten Merkmale des Schweizerdeutschen - Hörverständlich Texten im Dialekt Das Buch "Radio-Journalismus" von Walther von La Roche / Axel Buchholz wird den Teilnehmenden am ersten Kurstag abgegeben.
ZielgruppeJournalisten und Journalistinnen Radio, TV, Multimedia
DozentenLeu Simon
KontaktpersonSandra Ferrari, Ausbildung SRF tpc, Tel. 044 305 51 32 sandra.ferrari@srf.ch
OrteSRF Studio ZH Brunnenhof
Dauer3 Tage
Seminardaten16.01.2019-18.01.2019
Preis 950.00