Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nah beim Publikum Unterhaltungs- und Musiksendungen

SRF bietet vielfältige und publikumsnahe Unterhaltungsformate für alle Gesellschaftsschichten und Altersgruppen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sind Vollprogramme mit einer breiten Palette an Unterhaltung unverzichtbar. Unterhaltung schafft Aufmerksamkeit, öffnet neue Perspektiven und sorgt für emotionale Momente und gemeinsame Erlebnisse.

Abendshows

Der Samstagabend ist traditionell der Fernsehabend für die grossen Abendshows, zunehmend aber auch für hochstehende Doku-Fiktionen wie «Es geschah am…». SRF setzt auf abwechslungsreiche Formate, die das Publikum auf der emotionalen Ebene ansprechen, Wissen vermitteln und Talente fördern. Einen festen Platz am Samstagabend hat Musik aus allen Genres. Regelmässig beteiligt sich SRF mit Partnersendern aus dem deutschsprachigen Ausland an Koproduktionen.

Röbi Koller und Kiki Mäder
Legende: Röbi Koller und Kiki Mäder führen durch «Happy Day». SRF

Abendformate wie «Darf ich bitten?», «Happy Day», «Jetzt oder nie», «Viva Volksmusik», «Donnschtig-Jass» oder das oben genannte «Es geschah am…» sowie Spezialausgaben bestehender Quizsendungen kosten durchschnittlich 478’000 Franken pro Folge. Mehrmals pro Jahr ist SRF Partner bei internationalen Koproduktionen wie «Eurovision Song Contest», «Die Helene-Fischer-Show» oder «Ich weiss alles». Die finanzielle Beteiligung von SRF an Koproduktionen beträgt durchschnittlich 170’000 Franken.

Comedy

Bühnenschreck Dominic Deville sorgt für die grossen Lacher.
Legende: Bühnenschreck Dominic Deville sorgt für die grossen Lacher. SRF

Intelligente Unterhaltung und Information bietet SRF mit seinem abwechslungsreichen Comedy-Angebot. In der Late-Night-Show «Deville» führt Dominic Deville am späten Sonntagabend mit seiner unverschämt schlagfertigen und charmanten Art durch das 35-minütige Format und gewährt seinen Zuschauerinnen und Zuschauern einen amüsant-provokanten Blick auf das aktuelle Geschehen. Nicht zu vergessen, die vielen illustren Gäste aus Kunst, Politik und Medien, die der bekennende Bühnenschreck zu sich in die Sendungsproduktion einlädt. In der fünfteiligen Doku-Comedy-Reihe «Tabu» verbringt Comedian Renato Kaiser jeweils vier Tage mit Menschen, die gemeinhin als Randgruppe oder Schicksalsgemeinschaft wahrgenommen werden. Seine Erlebnisse verarbeitet er in einem kurzen Stand-up-Bühnenprogramm und bricht ein Tabu, indem er genau diese Menschen mit entwaffnendem Humor ins Zentrum rückt.

Mit dem jährlich stattfindenden «SRF Comedy Camp», dem «SRF 3 Comedy Talent Stage» und der «Comedy Talent Show» setzt SRF zudem einen Schwerpunkt auf die Nachwuchsförderung und investiert in Comedy-Talente auf allen Vektoren und Kanälen. Im Rahmen der «Swiss Comedy Awards» wird schliesslich das neue «SRF 3 Comedy Talent» gekürt.

Eine Folge einer Comedysendung bei SRF kostet durchschnittlich 106’000 Franken.

Quiz und Spiele

Fabian Unteregger, Moderator «Ärzte VS Internet».
Legende: Fabian Unteregger, selbst ausgebildeter Arzt, moderiert das Diagnose-Duell «Ärzte VS Internet». SRF

Gelingt es einer Kandidatin oder einem Kandidaten, sich gegen 100 Mitstreitende durchzusetzen? Darum geht es in der Quizshow «1 gegen 100» am Montagabend. Das Publikum ist eingeladen, bei den kniffligen Fragen aus allen Themengebieten mitzuraten. Mindestens die Hälfte aller Aufgaben hat in SRF-Quizsendungen einen Bezug zur Schweiz. Wie gut, dass Dr. Google wirklich ist, testet im Sommerprogramm das Diagnoseduell «Ärzte VS Internet»: Die Kandidatinnen und Kandidaten duellieren sich mit einem erfahrenen Ärzteteam und reflektieren das gesellschaftliche Phänomen von Internet-Selbstdiagnosen.

Jassen gehört seit den Anfängen des Fernsehens in der Schweiz zum TV-Programm, seit über 40 Jahren als «Samschtig-Jass». Die Sendung verbindet Tradition, Spiel und Spass: So finden die Jassrunden, wie es der Tradition des Jassens entspricht, in verschiedenen Schweizer Restaurants statt.

Die Kosten für eine Quiz- und Spielsendung belaufen sich auf durchschnittlich 73’000 Franken – die Gewinnsummen der Kandidatinnen und Kandidaten inklusive.

Musik

Moderator Nicolas Senn
Legende: «Potzmusig» – Das Zuhause der Schweizer Volksmusik. Moderator Nicolas Senn präsentiert live gespielte Musik mit Gästen aus der Szene. SRF

Im Programm von SRF 1 sind Musiksendungen für unterschiedliche Ansprüche und Geschmacksrichtungen vertreten: Zum Repertoire der «Sternstunde Musik» gehört die klassische Musik, beispielsweise mit dem traditionellen Neujahrskonzert, Übertragungen vom Lucerne Festival oder mit besinnlicher Adventsmusik. Da die Produktion klassischer Konzerte sehr aufwendig ist, sucht SRF wann immer möglich Koproduzenten oder übernimmt bestehende Angebote. Die Kosten solcher Produktionen liegen zwischen 11’000 und 140’000 Franken. Regelmässig produziert die «Sternstunde Musik» mit Schweizer Künstlerinnen und Künstlern Musikevents.

«Potzmusig» ist der Treffpunkt für die Schweizer Volksmusik. Hackbrettspieler Nicolas Senn empfängt in jeder Sendung einen musikalischen Gast und präsentiert viel Livemusik. Ein wichtiges Element des Formats ist die Nachwuchsförderung: In jeder Sendung ist ein Nachwuchstalent aus der Volkmusik zu Gast und präsentiert sein Können vor dem Publikum. Die Sommerreihe «Potzmusig unterwegs» zeigt die gelebte Tradition an verschiedenen Volksmusikfesten in der ganzen Schweiz. Eine Folge «Potzmusig» kostet durchschnittlich 75’000 Franken.

Factual Entertainment

Mona Vetsch in «Mona mittendrin»
Legende: Mona Vetsch in «Mona mittendrin». SRF

Protagonisten, die beim Meistern von ganz unterschiedlichen Herausforderungen begleitet werden, dafür stehen Factual-Entertainment-Formate. Mit «Meine fremde Heimat» und «Jobtausch» sind am Hauptabend zwei Reiseformate im Programm, in denen Schweizerinnen und Schweizer auf Spurensuche ins Land ihrer Vorfahren gehen oder mit Kolleginnen und Kollegen aus dem Ausland ihren Beruf tauschen. Bei «Mona mittendrin» wird Mona Vetsch ins kalte Wasser geworfen. Sie erhält jeweils nur einen kleinen Hinweis, der sie zu einem Schauplatz innerhalb der Schweiz führt. Dort trifft sie auf besondere Menschen und erlebt ihre Realitäten und Schickale hautnah. In «Achtung Väter» treffen vier Männer mit unterschiedlichen Vorstellungen von Kindererziehung, Familienmodellen und Wertevermittlung aufeinander. Sie gewähren Einblicke in ihr Leben und lassen sich auf einen offenen Meinungsaustausch ein. Eine 40-minütige Folge eines Factual-Entertainment-Formats für die Primetime kostet im Schnitt 88’000 Franken.

Auch im Vor- und Spätabendprogramm sind verschiedene Factual-Entertainment-Reihen zu sehen. Für die Factual-Entertainment-Formate arbeitet SRF mit unterschiedlichen Produktionsfirmen zusammen. Beispiele für solche Formate sind «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» oder «Hinter den Hecken». Eigenproduzierte Formate dieser Art kosten pro Folge mit einer Länge von rund 23 Minuten durchschnittlich 17’000 Franken. Die Kosten pro Episode eines eingekauften Factual-Entertainment-Formates betragen im Schnitt 3000 Franken.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen