Zum Inhalt springen

Header

Video
Videoclip zum Zielbild «SRF 2024»
Aus SRF Unternehmen vom 20.08.2020.
abspielen
Inhalt

«SRF 2024» Aufbruch in die digitale Zukunft

Technologischer Wandel, verändertes Nutzungsverhalten, globalisierter Medienmarkt – dies vor Augen, hat SRF mit dem Transformationsprojekt «SRF 2024» einen fundamentalen Umbau gestartet: Im Mittelpunkt steht das Publikum.

Das Ziel von «SRF 2024»

Ziel des Transformationsprojekts ist, die Angebote künftig noch besser auf die Nutzerinnen und Nutzer, speziell die jüngeren, auszurichten. Dabei konzentriert sich SRF auf den Service-public-Auftrag, stärkt etwa den Investigativ-Journalismus und generell die Information über digitale Kanäle. Als lernende Organisation bleibt SRF flexibel für weitere Anpassungen.

Das Projekt «SRF 2024» startete im November 2019. Insgesamt über 100 Mitarbeitende waren in die Projektarbeit eingebunden.

Neue Organisation

Als zentraler Schritt im anstehenden Veränderungsprozess kommt per 1. April 2021 ein neues Betriebsmodell zum Tragen: Es soll SRF erlauben, schneller auf die sich verändernden Markttrends und Bedürfnisse der Zielgruppen zu reagieren. Und es soll dabei unterstützen, das Motto «digital first» zu verankern.

Das neue Betriebsmodell basiert auf den vier Kräften Inhalt, Produktion, Distribution und Audience. In diesem Zusammenhang neu aufgebaut wurden die Abteilungen Audience sowie Distribution. Die bisherigen Abteilungen Programme und Digital wurden auf den 1. April hin aufgelöst.

So ist SRF organisiert

Veränderungen im Angebot und beim Personal

Im Zuge der Transformation sind zugunsten des Aufbaus neuer Angebote, vor allem im Digitalen, Anpassungen und Verzichte im linearen Radio- und Fernsehprogramm nötig; diese sind fürs Publikum ab 2021 sicht- und hörbar.

Um die digitale Transformation sowie nötige Einsparungen umsetzen zu können, ist «SRF 2024» auch mit Stellenabbau und Umschulungen verbunden.

Mehr zu den Veränderungen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen