Zum Inhalt springen

Natur & Umwelt Gesellig oder Einzelgänger? Typfrage – auch im Meer

Bei heranwachsenden Haien gibt es unterschiedliche Charaktere: Die einen suchen die Nähe von Artgenossen, andere bleiben lieber für sich – ganz egal, in welcher Gesellschaft oder unter welchen Umweltbedingungen.

Ein Kleingefleckter Katzenhai schwimmt über steinigem Meeresgrund.
Legende: Bis zu 1 Meter lang: Kleingefleckte Katzenhaie jagen langsame Krebs- und Weichtiere, die auf dem Meeresgrund leben. Imago

Dass es unter Tieren Draufgänger und Schüchterne gibt, haben Biologen schon bei Schimpansen nachgewiesen, bei Spinnen, Honigbienen – und nun auch bei Kleingefleckten Katzenhaien, Link öffnet in einem neuen Fenster. Viele von ihnen leben gern gesellig: Diese Tiere legen sich am Meeresgrund zu Haufen neben- und übereinander.

Doch Einzelgänger verstecken sich derweil lieber allein an einem Ort, an dem sie durch ihre Hautfärbung getarnt sind. Forscher um Darren Croft von der Universität Exeter zeigten mit Versuchen in Meerwasserbecken, dass die Tiere ihr jeweiliges Verhalten beibehalten – auch dann, wenn sich die Zusammensetzung der Gruppe ändert oder die Umweltbedingungen sich wandeln.

«Unsere Studie zeigt erstmals, dass einzelne Haie soziale Persönlichkeiten besitzen», erklärt Croft. Als Persönlichkeit wird dabei ein Verhalten definiert, das über die Zeit und wechselnde Umstände konstant bleibt. Die Haie haben ihre unterschiedlichen Strategien vermutlich entwickelt, um sich vor Fressfeinden zu schützen.