Johnny Depp als Fossil-Pate

Ungewöhnliche Ehre für Johnny Depp: Ein britischer Forscher hat ein gut 500 Millionen Jahre altes Fossil nach dem amerikanischen Schauspieler benannt – in Würdigung seiner Arbeit in «Edward mit den Scherenhänden».

So könnte Kootenichela deppi ausgesehen haben.

Bildlegende: Wissenschaftliche Zeichnung: Kootenichela deppi Imperial College / Journal of Palaeontology

Wie das renommierte Imperial College in London mitteilte, hat Paläontologe David Legg einen entfernten Vorfahren der Hummer und Skorpione Kooteninchela deppi getauft. Die Kralle des Tiers, das einst vor der kanadischen Pazifikküste lebte, habe Legg an Depps Paraderolle im Kinofilm «Edward mit den Scherenhänden» erinnert, der 1990 erschienen war. Zudem, so gestand der Wissenschaftler weiter, sei er ein Fan des 49-jährigen amerikanischen Schauspielers.

Die Forschungsergebnisse von David Legg wurden im Fachmagazin «Journal of Palaeontology» veröffentlicht. Das 505 Millionen Jahre alte Fossil ist laut dem Imperial College ein entfernter Vorfahr von heutigen Hummern und Scorpionen.

Kooteninchela deppi soll den Wissenschaftlern helfen herauszufinden, wie das Leben auf der Erde während der «kambrischen Explosion» entstand – einem geologisch kurzen Zeitraum, für den viele Körperstrukturen heutiger Lebewesen erstmals nachgewiesen sind.