Zwei Landeplätze für «Rosetta»

Am 11. November soll die Raumsonde «Rosetta» auf dem Kometen Tschuri landen. Die Europäische Weltraumagentur Esa hat zwei mögliche Landeplätze bekannt gegeben. Um sie zu finden und auszuwählen, half ein Messgerät, das Forscher an der Universität Bern entwickelten.

Video «Zwei Landeplätze für «Rosetta»» abspielen

Zwei Landeplätze für «Rosetta»

1:53 min, aus Tagesschau vom 15.9.2014