Dodo Hug - Best Of Album 2003-2013

Die oft als «Grande Dame» der Schweizer Kleinkunst gerühmte Dodo Hug veröffentlicht ein Doppel-Album als Querschnitt ihres Schaffens von 2003 bis 2013.

Dodo Hug feiert ihr 40-Jahre-Bühnenjubiläum.
Bildlegende: Dodo Hug feiert ihr 40-Jahre-Bühnenjubiläum. zvg/Volker Dübener

Dodo Hug hat anfangs der 1970er-Jahre mit dem Singen angefangen und hat mit Musikern wie Toni Vescoli (Les Sauterelles) und Pepe Solbach (Minstrels) sowie dem Regisseur Christoph Marthaler zusammengearbeitet.

Später hat sie sich mit dem Musikkabaret Mad Dodo einen Namen gemacht. Seit 1994 arbeitet und lebt Dodo Hug mit dem sardischen Musiker Efisio Contini zusammen. Für ihr vielfältiges kulturelles Schaffen wurde Dodo Hug 1985 mit dem Salzburger Stier und 1992 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet.

Seit 40 Jahren tritt Dodo Hug auf nationalen und internationalen Bühnen auf. Und gehört damit zur Elite der Schweizer Showszene. Mit dem neuen Album «digi tales» liefert sie einen Querschnitt ihres musikalischen Schaffens der letzten Dekade ab. Vereint sind 28 Songs aus den letzten fünf Alben und zusätzlich 3 Bonus-Tracks.

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy