Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Taliban haben Kabul unter strenger Kontrolle, die Anwesenheit von Al-Kaida-Chef Ayman al-Sahwahiri muss ihnen bekannt gewesen sein.
Keystone/EPA
abspielen. Laufzeit 25 Minuten 57 Sekunden.
Inhalt

«Ein Teil der Taliban hat dazu beigetragen»

Die USA haben Al-Kaida-Chef Ayman al-Sahwahiri in seinem Haus in der afghanischen Hauptstadt Kabul getötet. Er hatte sich offenbar seit Monaten dort aufgehalten. Die Journalistin aus Kabul schätzt, dass Taliban den Al-Kaida-Chef verraten haben.

Download
  • Die Regierung von Kongo-Kinshasa versteigert Lizenzen, um im Virunga-Nationalpark Bodenschätze zu fördern. Die Kennerin sagt, wie dieses umstrittene Geschäft genau abläuft.
  • Der Erdgas-Markt ist in Bewegung. Seit Russland die Ukraine angreift, stellt sich die Frage: Wie kann man russisches Erdgas ersetzen? Eine Möglichkeit wäre Gas aus Nigeria – und dazu soll nun eine Pipeline durch die Sahara gebaut werden. Ein Experte hält dies nicht für die optimale Lösung.
  • Das Bezahlen mit Bargeld ist in der Schweiz auf dem Rückzug, die Menschen greifen an der Kasse lieber zur Bankkarte. Opfern von häuslicher Gewalt kann das aber zum Verhängnis werden. Die Expertin erklärt, weshalb es für Betroffene gefährlich sein kann, mit der Karte zu bezahlen.

Mehr von «4x4 Podcast»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen