Zum Inhalt springen

Header

Audio
Stéphanie Zosso, «Marmite Youngster 2020» / «Publikumsliebling Goldener Koch 2021» / Mitglied in der Schweizer Junioren-Kochnationalmannschaft
zvg Krebsliga
abspielen. Laufzeit 05:33 Minuten.
Inhalt

Kochen für einen Gast mitten in der Krebsbehandlung

2 von 3 Betroffenen, die sich einer Chemotherapie unterziehen müssen oder andere Krebsmedikamente bekommen, haben eine Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinns. Damit auch sie ein Festessen geniessen können, ist es als Gastgeber ratsam, sich vorher zu erkundigen, was im Moment schmeckt.

Download

Denn das Lieblingsessen vor der Krankheit schmeckt jetzt unter Umständen fad oder zu salzig. Das war auch eine Herausforderung für die preisgekrönte Nachwuchsköchin Stéphanie Zosso. In Zusammenarbeit mit der Krebsliga hat sie für eine Betroffene extra ein auf ihren beeinträchtigen Geschmackssinn zugeschnittenes Menu gekocht. «Das war am Anfang sehr irritierend für mich, ich konnte mir nicht vorstellen, dass zum Beispiel rotes Fleisch für die Betroffene stark metallig schmeckt», sagt die Gewinnerin des Marmite Youngster 2020.

Tipps für ein Festmahl von der Nachwuchsköchin

«Am besten erkundigt man sich beim Gast, was ihm oder ihr im Moment schmeckt, auf welche Geschmacksrichtungen man am besten verzichtet und auch welche Konsistenz das Essen haben darf.» Zosso hat zum Beispiel als Vorspeise Sellerie in unterschiedlicher Konsistenz serviert. Knackig, knusprig oder körnig können helfen, das fehlende Geschmackserlebnis ein bisschen aufzufangen. Was auch helfen kann: Speisen - sofern möglich - nicht im Metallgeschirr zubereiten und ausnahmsweise kein Metallbesteck verwenden.

Und zum Schluss noch das Gute: Die Geschmacksirritationen sind vorübergehend. Aber leider kann sich das Vorübergehend recht in die Länge ziehen. 

Mehr von «A point»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen