Zum Inhalt springen

Header

CH-Musik
Legende: SRF / Sébastien Thibault
Inhalt

Flötenmusik von Joseph Lauber

Der Werdegang des Luzerner Komponisten Joseph Lauber ist typisch für viele Schweizer Musiker Ende des 19. Jahrhunderts.

Nach einer ersten Ausbildung an einem hiesigen Konservatorium, in diesem Fall Zürich, ging es weiter nach Deutschland oder Frankreich - bei Lauber beides, zuerst München, dann Paris. Und diese beiden Stationen prägten auch seinen Stil, der sowohl von der deutschen Spätromantik, als auch vom französischen Impressionismus beeinflusst ist. Die Schweizer Flötistin Mirijam Lötscher präsentiert auf ihrer aktuellen CD verschiedene Werke von Joseph Lauber.

Joseph Lauber: Grande sonate für Flöte und Klavier op. 53
Mirjam Lötscher, Flöte
Thomas Wise, Klavier

CD: Sounds of Lucerne. Works by Reto Stadelmann and Joseph Lauber
Label: Genuin Classics (2020)

- -

Joachim Raff: Romeo und Julia. Ouvertüre
Orchestre de la Suisse Romande
Ltg: Neeme Järvi

CD: Joachim Raff: Symphony No. 2, Four Shakespeare Preludes
Label: Chandos Records (2012)

- -

Hans Huber: Violinkonzert Nr. 2 d-Moll
Maria Solozobova, Violine
Collegium Musicum Basel
Ltg: Kevin Griffiths

CD: Une révélation. Paul Juon, Hans Huber, Violin Concertos
Label: Sony Classical (2017)

- -

Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 2
Sinfonieorchester Basel
Ltg: Dennis Russell Davies

CD: Arthur Honegger: Symphony no. 2, Symphony no. 4 «Deliciae Basilienses»
Label: Sinfonieorchester Basel (2014)

- -

Henri Gagnebin: Trio D-Dur op. 46
Peter-Lukas Graf, Flöte
Thomas Wicky, Violine
Carlos Gil-Gonzalo, Klavier

CD: Von der Innerschweiz nach Genf. Henri Gagnebin, Joseph Lauber
Label: Gallo (2018)

- -

Othmar Schoeck: Sommernacht. Pastorales Intermezzo für Streichorchester op. 58
Festival Strings Lucerne
Ltg: Rudolf Baumgartner

CD: Meister des XX. Jahrhunderts. Schostakowitsch, Martin, Kokkonen, Schoeck
Label: Gallo (1994)