Zum Inhalt springen

Header

Audio
Extrem nasser Juli
abspielen. Laufzeit 05:59 Minuten.
Inhalt

Extrem nasser Juli

An mehr als 35 Stationen des staatlichen Niederschlagsmessnetzes wurden die höchsten Juli-Monatswerte seit Messbeginn verzeichnet. Rekorde gab es vor allem in den Kantonen Tessin, Uri und Thurgau.

Der Monat Juli war in der Schweiz extrem nass. Beidseits der Alpen gab es lokal neue Juli-Höchstwerte. Zu nass war es im ganzen Land, die kleinsten Abweichungen von der Norm wurden in Mittelbünden und im Unterengadin verzeichnet.