Zum Inhalt springen

Header

Audio
Regierungschef Giuseppe Conte steht unter Druck.
Keystone
abspielen. Laufzeit 29:15 Minuten.
Inhalt

Schicksalstage für Italiens Regierung

Italien hat es doppelt schwer: Wegen der Corona-Pandemie, die jeden Tag hunderte Todesopfer fordert und die Wirtschaft lähmt. Und seit einigen Wochen auch noch wegen der Regierungsparteien in Rom, die sich streiten und sich nicht einigen können. Es ist eine Regierungskrise mit sehr offenem Ausgang.

Einzelne Beiträge

Echo der Zeit
Audio
Schicksalstage für Italiens Regierung Box aufklappen Box zuklappen
03:20 min, Franco Battel
abspielen

Italien hat es doppelt schwer: Wegen der Corona-Pandemie, die jeden Tag hunderte Todesopfer fordert und die Wirtschaft lähmt. Und seit einigen Wochen auch noch wegen der Regierungsparteien in Rom, die sich streiten und sich nicht einigen können. Es ist eine Regierungskrise mit sehr offenem Ausgang.

Echo der Zeit
Audio
«Covidisierung» der Forschung verzögert andere Projekte Box aufklappen Box zuklappen
04:52 min, Christine Wanner
abspielen

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie sind die Augen auf Wissenschaft und Forschung gerichtet. In der Schweiz laufen über 100 Forschungsprojekte zu Covid-19, unterstützt durch den Schweizerischen Nationalfonds. Doch dessen Zahlen zeigen auch: Der Fokus auf die Pandemie verzögert andere Forschungsprojekte.

Echo der Zeit
Audio
Tunesien: Die Meinungsfreiheit ist geblieben Box aufklappen Box zuklappen
04:53 min, Maj-Britt Horlacher
abspielen

Junge Rapper haben in Tunesien den Soundtrack zur Revolution 2011, zum arabischen Frühling geliefert. Sie vertonten die Wut einer ganzen Generation und riskierten mit den politischen Liedern viel. Heute, 10 Jahre später, geniessen Musikerinnen und Künstler mehr Freiheiten.

Echo der Zeit
Audio
Populismus, Trumpismus und politische Moden Box aufklappen Box zuklappen
07:25 min, Beat Soltermann
abspielen

Ein Blick in die Geschichte zeigt: Auch in der Politik gibt es Ideen und Ansätze, die plötzlich «en vogue» sind - und dann wieder nicht mehr. Stellt sich die Frage: Tritt mit dem Ende der Trump-Präsidentschaft auch dessen Politik ab von der Weltbühne? Antwort gibt Dirk Nabers, Professor für politische Soziologie an der Universität Kiel.