Zum Inhalt springen

Header

Audio
Friedrich Dürrenmatt
Rechte unbekannt
abspielen. Laufzeit 29:30 Minuten.
Inhalt

1/8: «Der Verdacht» von Friedrich Dürrenmatt

Kommissär Bärlach liegt sterbenskrank in der Klinik seines Freundes Dr. Hungertobel. In einer Zeitschrift stösst er auf das Foto des KZ-Arztes Nehle, der Operationen an Häftlingen ohne Narkose durchgeführt hatte. Dr. Hungertobel erbleicht, als er das Foto sieht – und Bärlachs Neugierde ist geweckt.

Download

Kannte sein alter Freund etwa den KZ-Arzt?

Weil er Geld brauchte, schrieb Dürrenmatt Anfang der 1950er Jahre den Roman «Der Verdacht», die Fortsetzung von «Der Richter und sein Henker».

Ohne diese finanziellen Nöte wäre die wunderbare Figur des Berner Kommissär Bärlach nie entstanden. Ein Freigeist ist er, der Bärlach: mürrisch, verschwiegen, und oft auch rücksichtslos. Doch bei allem beseelt von einer tiefen Humanität.

War schon in «Der Richter und sein Henker» das Herstellen von Gerechtigkeit mehr Thema als das Lösen eines kniffligen Kriminalfalls, so steht auch in «Der Verdacht» ein unfassbar grausamer Verbrecher im Mittelpunkt, der der Justiz bis anhin entgangen ist.

Mit: Franziskus Abgottspon (Erzähler), Franz Matter (Kommissär Bärlach), Daniel Reinhard (Dr. Hungertobel), Rudolf Kaspar (Blatter, Arbeiter), Walter Baumgartner (Lutz), Isabel Schaerer (Krankenschwester)

Regie: Manfred Mixner - Produktion: SRF 2000 - Dauer: 30'

Montag, 06.12.2021, 14:00 Uhr, Radio SRF 1, 2/8

Montag, 13.12.2021, 14:00 Uhr, Radio SRF 1, 3/8

Montag, 20.12.2021, 14:00 Uhr, Radio SRF 1, 4/8

Das Hörspiel steht bis am 29.11.2021 zum Nachhören zur Verfügung.

Mehr von «Hörspiel»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen