Zum Inhalt springen

Header

Audio
SRF / Sébastien Thibault
abspielen. Laufzeit 60 Minuten 21 Sekunden.
Inhalt

Vom Wunderkind zum Überflieger: Cory Henry

Der Erfolg hat ihn geradezu überrumpelt, den Organisten und Pianisten Cory Henry. Wohl wurde er gefeiert als Wunderkind in seiner Kirche, weil er schon als 5jähriger die Gemeinde begleitete.

Dass es aber auch auf der viel grösseren Jazzbühne so abgehen würde für ihn, spätestens nach seinem Solo über die Nummer «Lingus» für die Band Snarky Puppy, das im Netz viral ging - daran wollte der eigentlich eher schüchterne Cory Henry zunächst nicht so recht glauben.

Inzwischen ist der 35jährige aber in den verschiedensten Genres zwischen Funk, R&B und Jazz sehr präsent - womit er sich fast ein bisschen verzettelt, findet der Keyboarder und Produzent Marvin Trummer, für den Cory Henry ein ganz grosses Idol ist, und der sich gerne dran erinnert, wie er mit ihm zusammen auch mal Turnschuhe kaufen ging. Die Jazz Collection zu Cory Henry mit Jodok Hess.

Mehr von «Jazz Collection»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen