Margrit Schneuwly

Frau Schneuwly ist gelernte Kauffrau, betreibt heute aber ein Nagelstudio. Sie liebt es, Kuchen zu backen und stundenlang mit ihrer Freundin Beatrice zu telefonieren. Das Experiment am Fernsehen findet sie aufregend.

Eine Frau mit blumigem Oberteil und Brille.

Bildlegende: Margrit Schneuwly mag es bunt. SRF/Lomotion|REMO UBEZIO

Margrit Schneuwly wurde am 12. September 1969 in Konolfingen geboren. 1988 hat sie erfolgreich die KV-Lehre bei der Versicherung abgeschlossen, bei der bereits ihr Vater und ihr Grossvater Generaldirektoren waren. Sie hat bis 1994 dort als Sekretärin gearbeitet. Heute lebt sie mit ihrem Mann Hansjörg in einem Chalet in Grosshöchstetten, welches sie von ihrer Grossmutter Hedi geerbt hat.

Backen und Quatschen

Seit 1994 betreibt sie zu Hause ein kleines Nagelstudio und kann auf diese Art und Weise ihre Kreativität ausleben. Backen ist Margrits grosse Passion. Sie ist nie verlegen, einen Kuchen möglichst raffiniert zu backen und schön zu dekorieren. Dabei hat sie eine grosse Sammlung von auserlesenen Familienrezepten, die sie ebenfalls von ihrer Grossmutter Hedi geerbt hat.

Margrit quatscht gerne stundenlang mit ihrer Freundin Beatrice am Telefon. Mit ihrem Mann Hansjörg spielt sie hin und wieder ein Tschau Sepp. Das Experiment am Fernsehen, bei dem sie und ihr Mann mitmachen, sei eine tolle und aufregende Sache, sagt sie.