Film-Tipp des Tages: Das Dschungelbuch

«Das Dschungelbuch», das lose auf Motiven aus dem gleichnamigen Jugendbuchbuch-Klassiker von Rudyard Kipling aus dem Jahr 1894 basiert, war der 19. abendfüllende Zeichentrickfilm der Disney-Studios und der letzte, der noch von dem legendären Studiogründer Walt Disney selbst produziert wurde.

Bär und Kind am Tanzen

Bildlegende: Balu und Mogli SRF/Disney Enterprises, Inc.

Als Menschenkind von Wölfen aufgezogen fühlt sich der kleine Mogli im Dschungel pudelwohl. In dem stets gut aufgelegten Bären Balu hat Mogli einen wahren Lebenskünstler als Freund an seiner Seite. Balu geht Anstrengungen prinzipiell aus dem Weg, denn sein Lebensmotto lautet: «Probier's mal mit Gemütlichkeit!»

Mit der Gemütlichkeit ist es aber vorbei, als bekannt wird, dass der böse Tiger Shir Khan in den Dschungel zurückgekehrt ist. Er hasst die Menschen und zählt auch den kleinen Mogli zu seinen Feinden. Um den munteren Kleinen zu schützen, schlägt der umsichtige Panther Baghira vor, ihn zu den Menschen zurückzubringen. Das erweist sich als gar nicht so einfach: denn erstens verspürt Mogli nicht die geringste Lust, seine Freunde zu verlassen. Und dann sind da noch der gierige Affenkönig Louis und die gefrässige Schlange Kaa, die den Kleinen in ihre Gewalt bringen wollen.

Sendeplatz

Freitag um 20.00 Uhr auf SRF zwei.