Film-Tipp des Tages: «Die Tribute von Panem – The Hunger Games»

Im diktatorischen Staat Panem werden jährlich sogenannte Hungerspiele durchgeführt, bei denen sich Jugendliche bekämpfen, bis nur noch einer übrig bleibt. Um ihre kleine Schwester vor den Spielen zu bewahren, meldet sich die tapfere Katniss freiwillig. Wird sie sich in der Wildnis behaupten können?

Jennifer Lawrence als Katniss Everdeen

Bildlegende: Unter Feinden: Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) muss sich mit Pfeil und Bogen behaupten. Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) mit Pfeil und Bogen.

Nach Naturkatastrophen und Kriegen ist Nordamerika, das nun Panem heisst und eine diktatorische Nation geworden ist, in zwölf Distrikte unterteilt, über welche die reiche Hauptstadt Capitol herrscht. Dort wohnt die oberste und reichste Gesellschaftsschicht. Panems 13. Bezirk hat vor Jahren aufbegehrt, doch der Aufstand wurde brutal niedergeschlagen, der gesamte Bezirk vernichtet.

Als Mahnung daran erfand die Führungselite die sogenannten Hungerspiele. Jedes Jahr werden aus jedem der zwölf Distrikte ein Mädchen und ein Knabe ausgewählt, die sich in einer Freilichtarena bis auf den Tod bekämpfen müssen, bis nur noch eine Person übrig bleibt. Ganz Panem verfolgt das Spektakel am Fernsehen.

Katniss gilt als Favoritin – aber kann sie sich behaupten?

Die junge Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) lebt im zwölften Distrikt, dem ärmsten. Mit illegalem Jagen, zusammen mit ihrem Freund Gale (Liam Hemsworth), bringt sie ihre Familie durch, die seit dem Tod des Vaters am Hungertuch nagt. Als ihre kleine Schwester für die Hungerspiele ausgelost wird, bietet Katniss an, an ihrer Stelle bei den tödlichen Spielen anzutreten.

Ihre heldenhafte Tat spricht sich in der Hauptstadt schnell herum, und Katniss geht als Mitfavoriten in die Hunger Games. An ihrer Seite steht Peeta (Josh Hutcherson), ebenfalls aus dem Diskrikt 12, der bis über beide Ohren in Katniss verliebt ist. Ihre Fähigkeiten, die Katniss sich beim Jagen mit Gale angeeignet hat, kann sie nun gut gebrauchen. Aber um zu gewinnen, muss sie noch viel mehr können.

Basierend auf einem Bestseller-Roman

Zwischen 2008 und 2010 verfasste die US-Schriftstellerin Suzanne Collins die Jugendbuch-Trilogie «The Hunger Games» und landete damit einen Riesenhit. «Die Tribute von Panem – The Hunger Games» ist die Verfilmung des ersten Romans, und auch diese wurde zum Grosserfolg. Inzwischen sind auch der zweite und dritte Roman verfilmt.

Regisseur Gary Ross, zusammen mit Collins am Drehbuch beteiligt, konnte die Hauptrolle seines Filmes mit Jennifer Lawrence hervorragend besetzen. Lawrence war zuvor fast nur Liebhabern des Independent-Kinos bekannt: durch ihre umwerfende Darstellung im Drama «Winter's Bone». Seit ihrem Mitwirken in «The Hunger Games» ist sie zur gefragten Schauspielerin geworden und konnte in «Silver Linings Playbook» ihr Talent erneut unter Beweis stellen.

Sie wurde dafür gleich mit einen Golden Globe und einem Oscar belohnt. Ein Jahr später erhielt sie eine Oscarnominierung als Beste Nebendarstellerin im Film «American Hustle». Josh Hutcherson, der an Lawrences Seite die Rolle von Peeta spielt, dürfte Kinogängern aus dem Familiendrama «The Kids Are Allright» bekannt sein.

SRF zwei zeigt «Die Tribute von Panem» exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch.

Sendeplatz

Samstag um 21:45 Uhr auf SRF zwei.