Film-Tipp des Tages: «Dirty Harry»

«Dirty» Harry Callahan, San Franziscos gnadenlosester Cop, wird aufgeboten, als es darum geht, einen psychopatischen Killer aus dem Verkehr zu ziehen. Clint Eastwood prägte mit seiner Darstellung des unnahbaren Polizisten das Action-Genre. SRF 1 zeigt «Dirty Harry» exklusiv in Zweikanalton.

Ein Mann mit einer Waffe in der Hand.

Bildlegende: Clint Eastwood als Dirty Harry. SRF/Warner Bros.

Harry Callahan (Clint Eastwood) arbeitet als Inspektor bei der Mordkommission des San Francisco Police Department. Aufgrund seiner rüden Ermittlungsmethoden ist der mundfaule Einzelgänger vor allem bei seinen Vorgesetzten nicht allzu beliebt; sein Übername «Dirty Harry» spricht Bände.

Als eines Tages ein Psychopath (Andrew Robinson) vom Dach eines Hochhauses aus ein Mädchen erschiesst und «Skorpion», wie der Killer sich nennt, damit droht, weitere Menschen auf dieselbe Weise zu ermorden, wird Callahan auf den Fall angesetzt. Zunächst soll er die Übergabe der von Skorpion genannten Geldsumme regeln. Um sich dem Zugriff zu entziehen, behauptet Skorpion, ein Mädchen lebendig begraben zu haben. Den Ort will er erst preisgeben, wenn er kassiert hat. Callahan muss sich also zurückhalten, will er das Kind retten. Dass dem Polizisten die Hände gebunden sind, nützt Skorpion schamlos aus und schlägt seinen Widersacher brutal zusammen.

Callahan findet den Irren kurze Zeit später in seinem Versteck. Er prügelt den Aufenthaltsort des Mädchens aus dem Peiniger heraus, nur um dann feststellen zu müssen dass der Teenager mittlerweile erstickt ist. Obwohl dieses und auch das andere Verbrechen eindeutig mit Skorpion in Verbindung gebracht werden können, wird der Mann wieder freigelassen. Denn die Beweismittel und das Geständnis wurden unrechtmässig erlangt. Callahan ist fassungslos. Seine Vorgesetzten stauchen ihn zusammen und stellen sich auch nicht vor ihn, als Skorpion daran geht, sich in der Öffentlichkeit als Opfer brutalster Polizeigewalt zu präsentieren und Callahan als den Täter identifiziert.

Sendeplatz

Freitagnacht um 00:45 Uhr auf SRF 1