Film-Tipp des Tages: «The Amazing Spiderman»

Durch den Biss einer genetisch veränderten Spinne erhält Peter Parker übernatürliche Kräfte. Als Doktor Connors, der ehemalige Forschungspartner seines Vaters, nach einem Genexperiment zu einer Echse mutiert, kann ihn nur noch Spider-Man aufhalten.

Spiderman auf einem Autodach.

Bildlegende: Andrew Garfield als Peter Parker SRF/2012 Columbia Pictures

Die Eltern des Teenagers Peter Parker (Andrew Garfield) kamen vor Jahren bei einem mysteriösen Flugzeugsabsturz ums Leben. Seither wohnt Peter bei seinem Onkel Ben (Martin Sheen) und seiner Tante May (Sally Field). Als Peter eines Tages die Aktenmappe seines Vaters findet, kommt er dem Geheimnis um den Tod seiner Eltern auf die Spur. Er will weitere Nachforschungen anstellen und schleust sich als Praktikant in den ehemaligen Arbeitgeber seines Vaters Oscorp Industries ein. Als ihn dort eine genetisch veränderte Spinne beisst, entwickelt Peter übernatürliche Kräfte.

Peter sucht Rat beim ehemaligen Forschungspartner seines Vaters, dem einarmigen Doktor Connors (Rhys Ifans). Dieser versucht, seinen Arm mit Gentechnologie wieder herzustellen - mit den Genen von Echsen. Um seine Forschungen zu vervollständigen benötigt Connors eine wichtige Gleichung, die seit dem Tod von Peters Vaters verschollen ist. Als Peters Onkel von einem Räuber getötet wird, beschliesst Peter, als Spider-Man gegen Verbrecher aller Art zu kämpfen. Noch ahnt er nicht, welche Feinde aufgrund der Forschung seines Vaters auf ihn warten.

Komplett neues Produktionsteam

Eigentlich plante Sony, die Spider-Man-Reihe mit Tobey Maguire als Peter Parker und Sam Raimi als Regisseur mit einem vierten Film fortzusetzen. Doch das Drehbuch fand bei den Produzenten keinen Anklang – anders als bei Regisseur Sam Raimi selbst. Dieser stand dem Script wohlwollend gegenüber und drängte Sony, Anne Hathaway und John Malkovich für Hauptrollen zu verpflichten. Als sich die Produktionsfirma und die Crew des Filmes wegen dieser Unstimmigkeiten zerstritten, beschloss Sony, die Reihe mit einem anderen Team gänzlich neu zu starten.

Die augenscheinlichste Neuerung ist Andrew Garfield in der Hauptrolle. Er überzeugt als gehemmter und zerrissener Peter Parker, der seinem harten Leben zum Trotz eine knisternde Beziehung zu seiner Leinwandpartnerin Gwen Stacy, gespielt von Emma Stone, aufbauen kann. Anders als in den Vorgängerfilmen weiss Gwen von Peters Abenteuern als Spider-Man, was zu einer glaubwürdigeren und emotionaleren Beziehung führt. Auch die Widersacher von Spider-Man, Doktor Curt Connors und Captain Stacy, sind mit Rhys Ifans und Denis Leary hervorragend besetzt.

SRF zwei zeigt «The Amazing Spiderman» als Free-TV-Premiere und exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch.

Sendeplatz

Sonntag um 20:00 Uhr auf SRF zwei.