Film-Tipp des Tages: The Making of Jesus Christ

Wer war Jesus von Nazareth? Die Frage lässt kaum jemanden gleichgültig. Der Filmemacher und Rock-Musiker Luke Gasser hinterfragt das Phänomen Jesus von Nazareth und folgt den Spuren dieses Menschen, der die Geschichte einzigartig und nachhaltig geprägt hat.

Zwei Männer stehen im See

Bildlegende: Spielszene Taufe SRF

Die westliche Welt ist von der Lebens- und Leidensgeschichte Jesu stark geprägt. Doch wer war dieser Jesus von Nazareth. Was ist damals geschehen. Der Obwaldner Filmautor Luke Gasser ist dieser Frage nachgegangen. Seine Spurensuche führt ihn ins Jordantal an den See Genezareth und nach Jerusalem. Die Worte der vier Evangelisten dienen ihm als Orientierungshilfen.

Luke Gasser versucht das Phänomen Jesus zu verstehen, ihm nahezukommen. Er stellt Fragen, denkt nach über Himmel und Hölle, Gläubige, Geister und Dämonen. Was für eine Rolle spielten die Jünger, welche die Frauen? Um sich ein Bild zu machen arbeitet er auch mit Spielszenen, sucht das Gespräch mit Hollywood-Regisseur Paul Verhoeven («Basic Instinct») und mit dem Theologen Eugen Drewermann.

Wenn die Geschichte Jesu umgangssprachlich als «grosser Film» bezeichnet wird, so bleibt die Feststellung, dass man es versäumte, ein «Making of» davon zu drehen. Was für ein «Film» ist damals gelaufen? Ein geschickt inszeniertes Drama oder eine Tatsachen-Doku? «The Making of Jesus Christ» ist ein dokumentarisches Essay, eine persönliche Suche nach Antworten.

Sendeplatz

In der Nacht auf Donnerstag um 00:15 Uhr auf SRF 1.