Treatment Award 2016 – Autorenförderung von SRF, Telepool und ZFF

SRF und Telepool Zürich lancieren zusammen mit dem Zurich Film Festival den vierten «Treatment Award». Autorinnen und Autoren können sich mit einem Treatment für einen langen Kino- oder Fernsehspielfilm zum Thema «Weihnachtsessen» am Wettbewerb beteiligen. Die Eingabefrist endet am 15. August 2016.

Video «Gesucht: Die beste Idee» abspielen

Gesucht: Die beste Idee

0:41 min, vom 7.4.2016

SRF, Telepool und Zurich Film Festival schreiben zum vierten Mal den «Treatment Award» aus. Mit diesem Förderpreis betonen die langjährigen Partner die Bedeutung des Drehbuchschaffens in der Schweiz.

Der «Treatment Award» ist mit 5000 CHF dotiert. Zudem erhält die Gewinnerin oder der Gewinner einen Beitrag zur Drehbuchentwicklung im Wert von 25‘000 CHF.

Eine dreiköpfige Fach-Jury - bestehend aus je einem Mitarbeitenden von SRF und Telepool Zürich sowie einer externen Fachperson - wählt am 16. September 2016 aus den eingereichten Treatments zum Thema «Weihnachtsessen» fünf bis sieben Finalisten aus.

Diese Autorinnen und Autoren werden ihre Arbeiten in einem Pitching am diesjährigen Zurich Film Festival persönlich der Jury präsentieren. Das beste Treatment wird im Rahmen der Award Night des Festivals am 1. Oktober 2016 ausgezeichnet.

Schweizer Radio und Fernsehen engagiert sich seit Jahren stark für das einheimische Filmschaffen und ist verlässlicher und wichtiger Partner und Förderer der Schweizer Filmbranche. Drehbuchförderung ist SRF ein grosses Anliegen. Als wichtigster Koproduzent der Schweiz ist SRF ein Garant dafür, dass sich die unabhängige und vielfältige Schweizer Filmbranche kontinuierlich weiterentwickeln kann.

Die bisherigen Gewinnerinnen und Gewinner des Treatment Awards sind: Dave Tucker («Stürm – Bis ich tot bin oder frei»), Christine Wiederkehr («Änneli») und Stefanie Klemm («Renatas Erwachen»).

Anmeldung und Reglement