Zum Inhalt springen

Header

Audio
52 Beste Bücher kompakt: Mit Simone Buchholz
Aus 52 beste Bücher vom 22.11.2019.
abspielen. Laufzeit 11:49 Minuten.
Inhalt

Neuer Krimi von Simone Bucholz «Hotel Cartagena» überzeugt als klaustrophobisches Kammerspiel

Auch der neue Krimi der deutschen Erfolgsautorin Simone Buchholz lässt sich als Gesellschaftsroman lesen. Wie schafft sie das?

Die deutsche Krimi-Autorin Simone Buchholz ist eine der wenigen Frauen, die immer wieder die Krimi-Bestenliste anführen.

Ihre Reihe um Staatsanwältin Chastity Riley besticht mit ihrer beschädigten Hauptfigur, dem Schauplatz Hamburg und einem unverwechselbaren Stil – auch im neuen Band «Hotel Cartagena».

Offene Rechnungen begleichen

Im neusten Teil der Reihe geht es für die Staatsanwältin Chastity Riley ans Eingemachte. Mit ein paar Kolleginnen und Kollegen von der Polizei – darunter aktuelle und verflossene Liebhaber – feiert sie mit ihrem Freund Hauptkommissar Faller dessen 65. Geburtstag.

Schauplatz ist eine Bar hoch über den Dächern von St. Pauli. Plötzlich fallen Schüsse. Männer stürmen die Bar und nehmen die Gäste als Geiseln. Der neue Krimi von Simone Buchholz ist ein klaustrophobisches Kammerspiel – es geht um Rache und Gerechtigkeit.

Ein Bild von Simone Buchholz. Sie lehnt sich an eine Tür.
Legende: Die deutsche Krimiautorin Simone Buchholz zählt zu den wenigen Frauen, die immer wieder die Krimi-Bestenliste anführen. Keystone

Der Anführer der Geiselnehmer hat es auf einen ganz speziellen Gast abgesehen, den Besitzer der Bar. Dieser ist für die Bande kein Unbekannter: Er hat sich sein Leben bereichert, indem er andere verpfiffen hat. Er selbst ist dabei immer davongekommen, doch nun sollen diese offenen Rechnungen beglichen werden – und zwar alle auf einen Schlag.

Immer wieder neu beantwortet

Es gehe aber nicht nur um Rache und Gerechtigkeit, erklärt Simone Buchholz. Es gehe auch um die Frage, ob man Fehler in seinem Leben wieder gerade biegen könne. «So einfach ist das eben nicht», sagt die Autorin dazu.

Seit über zehn Jahren schreibt Simone Buchholz an ihrer Hamburg-Reihe, «Hotel Cartagena» ist ihr neunter Band. Wenige Krimi-Autorinnen sind so nachhaltig erfolgreich wie sie.

Simone Buchholz

Simone Buchholz

Autorin

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Simone Buchholz, geboren 1972 in Hanau, zog 1996 nach St. Pauli, wegen des Wetters. Sie wurde auf der Henri-Nannen-Schule zur Journalistin ausgebildet und schreibt seit 2008 Kriminalromane. Für ihre Chastity-Riley-Reihe wurde sie mit dem Radio-Bremen-Krimipreis, dem Crime Cologne Award, dem Deutschen Krimipreis und dem Stuttgarter Krimipreis ausgezeichnet.

Ihre Kriminalromane sind nicht bloss Krimis, sie lassen sich auch als Gesellschaftsromane lesen: Wie und in welchen Strukturen entsteht Gewalt?

Was macht jemanden zu einem Kriminellen – und was macht Gewalt mit uns Lesenden? Das sind die Fragen, die Simone Buchholz in jedem ihrer Bücher neu aufwirft und neu beantwortet.

Unsichtbare Frauen

Ihren kritischen Blick auf die Gesellschaft lässt Simone Buchholz aber nicht nur in ihren Büchern durchsickern. Sie kritisiert auch ganz offen die Art und Weise, wie Journalisten über ihre Arbeit urteilen.

Während die Bücher ihrer Genre-Kollegen auch schon mal als «existenzialistische Literatur» oder «politisch radikal» bezeichnet werden, bekommen ihre Krimis das Label «leichte Unterhaltung».

Buchhinweis

Simone Buchholz: «Hotel Cartagena», Suhrkamp Verlag, 2019.

Ein Missstand, gegen den sie sich wehrt, nicht nur im eigenen Interesse, sondern auch, um auf strukturelle Ungleichheiten hinzuweisen. Immer noch seien die Frauen weniger sichtbar als die männlichen Kollegen. Zudem würden Schriftstellerinnen schneller in die Ecke der leichten Unterhaltung gestellt, Preise hin oder her, meint die Bestseller-Autorin.

«Aufstehen, Haltung zeigen, Anstand, Respekt, Menschlichkeit»: Das sind in Buchholz’ Augen die Ingredienzen eines guten Krimis. Und schaut man sich ihre Statements in der Öffentlichkeit an, sind das auch ihre persönlichen Werte.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.