Zum Inhalt springen
Inhalt

Netz-Parodie Das FBI nimmt Trump fest – zumindest in diesem Video

Das FBI jagt Politiker aus Donald Trumps Umfeld und fasst am Ende den Präsidenten selbst. Diese Szene hat sich ein Filmkünstler für ein Video ausgedacht – und begeistert damit die Netzgemeinde.

Smartphone, auf dessen Bildschirm Donald Trump zu sehen ist, der von der FBI festgenommen wird.
Legende: Auf Trumps Krawatte ist eine Russlandfahne montiert. Und auch sonst ist vieles ungewöhnlich in diesem Video. 1oneclone/SRF

Worum geht’s?

Geldwäscherei und Falschaussagen: Das sind unter anderen die Anklagepunkte, die Sonderermittler Robert Mueller gegen den früheren Trump-Wahlkampfchef Paul Manafort und den ehemaligen Geschäftspartner Rick Gates erhebt.

Während die beiden unter Hausarrest stehen, wird auf Twitter eifrig kommentiert – und parodiert, Link öffnet in einem neuen Fenster. Über 780'000 Mal aufgerufen wurde auch das Video «It’s Mueller Time! Trump Administration Season Ending, Link öffnet in einem neuen Fenster».

Dort ist folgende Szene zu sehen: Das FBI verhaftete Politiker aus Donald Trumps Umfeld. Mit dabei sind Sicherheitsberater Michael Flynn, Trumps ehemaliger Berater Steve Bannon, Justizminister Jeff Sessions, der ehemalige Stabschef Reince Proebus, Wahlkampfleiterin Kellyanne Conway und Trumps Schwiegersohn Jared Kushner – sie alle werden gepackt.

Die einzige, die die Aktion unversehrt übersteht, ist Ivanka Trump. Sie verfolgt das Geschehen mit einem breiten Lachen. Im dramatischen Finale wird schliesslich auch der Präsident selber festgenommen.

Warum ist’s interessant?

Auch wenn das Video falsche Tatsachen vorspielt – «Fake News» sind es trotzdem nicht. Dass die Politikerköpfe auf Figuren der Netflix-Serie Daredevil, Link öffnet in einem neuen Fenster montiert sind, ist gut sichtbar. Der Parodiecharakter wird durch die Begleitmusik «From Russia with Love, Link öffnet in einem neuen Fenster» unmissverständlich unterstrichen.

Hinter «It’s Mueller Time!» – der Titel ist eine Anspielung auf eine Bier-Werbung, Link öffnet in einem neuen Fenster – steckt der User «1oneclone, Link öffnet in einem neuen Fenster». Das ist das Alter Ego des Digital-Filmkünstlers und Gamejournalisten Hannes Appell, Link öffnet in einem neuen Fenster. Der 38-jährige Deutsche hat mit seinem Video bei der Netzgemeinde einen Nerv getroffen.

Screenshot

Wir sprechen über aktuelle Geschichten und Debatten im Internet. Von Montag bis Donnerstag um 17.40 Uhr in der Rubrik «Screenshot» bei Radio SRF 2 Kultur.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.