Bald Herbstferien: Das Mittelmeer lockt noch immer zum Baden

Am kommenden Wochenende beginnen teilweise bereits die Herbstferien. Wer immer noch Lust auf Sommer hat, findet diesen am Mittelmeer. Mit 24 bis 29 Grad ist das Wasser nach wie vor badetauglich – auch für Mimosen. Am Atlantik sind dagegen kaum noch 20 Grad zu finden.

Am letzten Mittwoch ging in der Schweiz das heisse Spätsommerwetter zu Ende und der Altweibersommer ziert sich zurzeit noch etwas. Wer in den kommenden Tagen immer noch Sommerhitze und angenehme Wassertemperaturen sucht, wird am Mittelmeer problemlos fündig.

Karte mit den Wassertemperaturen im offenen Meer.

Bildlegende: Wassertemperaturen Die Wassertemperaturen ausserhalb der Strände. SRF METEO/Christoph Siegrist

Stellenweise 29 Grad

An der türkischen Riviera und an der Golden Beach in Zypern beträgt die Wassertemperatur zum Teil immer noch 29 Grad, verbreitet werden 28 Grad gemessen. Kein Wunder werden doch heute in Nikosia auf Zypern 36 Grad erwartet, und bis Ende Woche verbleiben die Lufttemperaturen oberhalb der 30 Gradmarke. An der türkischen Riviera ist es nicht ganz so heiss, mit Temperaturen zwischen 29 und 33 Grad geht dort aber der Hochsommer ebenfalls noch weiter.

Sommerstimmung in Barcelona

Bildlegende: Barcelona In Barcelona steigen die Temperaturen diese Woche bis auf 27 Grad. FB

28 Grad an der Küste Nordafrikas

In Tunesien und in Ägypten ist das Mittelmeer immer noch 28 Grad warm. Im Norden Tunesiens sind aber zur Wochenmitte Schauer möglich. Absolut badetauglich ist das Mittelmeer auch auf den Balearen. Je nach Strand beträgt dort die Wassertemperatur 25 bis 27 Grad. Ähnlich sind die Wassertemperaturen an den Stränden von Barcelona und Valenica. Die Lufttemperaturen liegen in der Regel bei 25 bis 30 Grad. Sommerlich warm ist es auch in der Algarve. Die Wassertemperatur des Atlantiks beträgt dort aber nur noch 21 bis 23 Grad.

Blick von oben auf den Strand in Valencia

Bildlegende: Badewetter An den Stränden von Valencia geht diese Woche das Badewetter weiter bei Wassertemperaturen um 27 Grad. FB

Kühler an der Côte d‘Azur und an der Adria

An der Côte d’Azur liegen die Wassertemperaturen zurzeit an vielen Stränden nur bei 20 Grad. Dort hat der Wind zum Teil kühleres Wasser an die Oberfläche gebracht. Die Lufttemperaturen werden aber mit Werten um 27 Grad in dieser Woche wieder sommerlich. Wärmer ist das Mittelmeer an den italienischen Küsten. Meist liegen die Temperaturen bei 24 oder 25 Grad, in Sizilien beträgt die Wassertemperatur an den meisten Stränden noch 27 Grad. Im Norden von Kroatien hat das Mittelmeer nur noch eine Temperatur von 19 Grad, rund um Dubrovnik, im Süden, sind es aber immer noch 25 Grad. An der dalmatischen Küste sind die Lufttemperaturen dagegen mit 19 bis 24 Grad bescheidener. Auch an den Stränden der Ostseebäder hat die Wassertemperatur ihren Zenit überschritten. In der Regel zeigt das Thermometer nur noch 16 oder 17 Grad.

Blick über den Sanstrand in Amrum

Bildlegende: Frische Nordsee In Amrum an der Nordsee liegen die Wassertemperaturen nur noch bei 16 Grad. FB

Atlantik nur noch für Hartgesottene

Vor Biarritz hat das Atlantikwasser wenigstens noch 21 Grad. Schon an den Stränden von Bordeaux sind die Temperaturen mit 17 Grad deutlich tiefer. In der zweiten Wochenhälfte können dort die Temperaturen aber nochmals gegen 30 Grad steigen und so kann etwas Abkühlung nicht schaden. Die nordfriesischen Inseln haben zwar auch im Herbst noch ihren Reiz, allerdings laden Wassertemperaturen um 16 Grad nur bedingt zum Bade. Auch das Wetter zeigt sich in dieser Woche eher von der wechselhaften Seite. An den Stränden Südskandinaviens sind die Wassertemperaturen auf rund 13 Grad zurückgegangen, dazu gibt es wechselhaftes Herbstwetter. Dort sieht Badewetter definitiv anders aus.