Frühling freut nicht alle

Auch die Vegetation spürt den Frühling. Allergiker leiden aktuell unter hohen Konzentrationen von Hasel- und Erlenpollen.

Stahlblauer Himmel mit Zweig im Vordergrund. Am Ast hängen Säulen mit Haselpollen.

Bildlegende: Hasel Corylus avellana SRF

Der Frühling gibt Vollgas: Sonnenschein und zweistellige Temperaturwerte von 10 bis 17 Grad. Aber nicht alle Flachländer können ein Bad in der Frühlingssonne geniessen. Die aktuell hohe Pollenbelastung macht den Allergikern das Leben schwer. Gemäss Meteo Schweiz sind zurzeit besonders viele Hasel- und Erlenpollen in der Luft. Die Konzentration ist vielerorts gross. Im Tessin ist ausserdem die Konzentration an Pappelpollen gross. Abhilfe verschaft ein Ausflug in die Höhe: In den Bergen ist die Pollenkonzentration noch gering.