Grünlandtemperatur

Im Flachland wird es immer grüner. Es stellt sich die Frage, wann soll man im Garten anpflanzen?

Temperatursumme ist wichtig

Im Flachland wird das Grün der Pflanzen immer kräftiger, ist der ideale Zeitpunkt erreicht, um den Garten zu bestellen? Die Agrameteorologie ermittelt dafür die sogenannte "Grünlandtemperatursumme".

Nicht nur das positive Tagesmittel zählt

Ab Jahresbeginn werden die positiven Tagesmittelwerte erfasst und im Januar mit dem Faktor 0.5, im Februar mit 0.75 und ab März mit dem Faktor 1 multipliziert. Wird an einem Ort der Wert 200 erreicht, kann es losgehen. Die Böden und die Pflanzen nehmen ab dieser "Wärmesumme" genügend Stickstoff auf und der Dünger wirkt allmählich. Zudem erwärmt sich ein humoser Boden oder ein kieshaltiger Boden viel schneller als ein sandhaltiger Boden.

Der Beginn der Feldarbeit ist aber auch stark von der Bodenfeuchte abhängig. Der Boden muss zum Befahren mit schweren Maschinen trocken sein.

Im Flachland sind die Felder bestellt.

Seit etwa 14 Tagen sind in den tiefen Lagen die Felder bestellt, nun ist es auch ab etwa 800 m.ü.M. soweit.

Blühereignisse und Grünlandtemperatursumme (GTS)

Grünlandtemperatursumme (GTS) und Vegetationsstand

Austrieb/BlüteGTS
Trauerweiden
und Holunder, Vorblüte Magnolien, Vollblüte Mandelbäume
300
Vollblüte
Kirsche
460
Vollblüte
Raps
550
Flug
Löwenzahnsamen
740