Launischer Föhn

Surfer standen heute enttäuscht auf dem fast windstillen Urnersee, während der Föhn in der Ostschweiz über 20 Grad brachte.

Ruhiger Vierwaldstättersee bei grauem Wetter.

Bildlegende: Und wo ist der Föhn? Statt Wellen und Sturm Flaute in den Föhnregionen. (Symbolbild) Luciano Moraschinelli

Ein umgeknickter Baum.

Bildlegende: Leuk-Stadt VS Im Wallis hat es so stark "gestürmt", dass in Leuk-Stadt sogar ein Baum einknickte. Fabian Zenklusen

Der Föhn ist nicht nur der älteste Schweizer, sondern auch der eigensinnigste: In Altdorf, einem typischen Föhnort, wehte heute fast den ganzen Tag Nordwind statt Föhn. Dies kam nicht nur für die Meteorologen sehr überraschend. Schwer enttäuscht standen Surfer auf dem Urnersee. Statt einem lebhaften Föhnsturm säuselte bloss ein lahmes Lüftchen aus Nord. Zur gleichen Zeit knickten starke Föhnböen in Leuk (VS) einen Baum um.

Jacke, T-Shirt, Jacke

Das Zusammenspiel von Föhn und Kaltluftsee liess die Temperatur mancherorts regelrecht rauf- und wieder runter sausen. In Teufen z.B. begann der Tag kalt mit nur 2 Grad. Nach dem Mittag setzte plötzlich Föhn ein und die Temperatur schnellte auf 21 Grad hoch. Lange blieb es aber nicht warm. Um halb fünf brach der Föhn zusammen es wurde ebenso schnell wieder kalt.