Regen in der Sahara

In Algerien fielen in den letzten Tagen stellenweise fast 100 Millimeter Regen.

Die trockene Sahara mit eine imposanten Bergen im Hintergrund.

Bildlegende: Die Sahara bei Assekrem, nicht bekannt für kräftige Niederschläge. Fotolia / Dmitry Pichugin

In der Trockenwüste Sahara fällt nicht häufig Regen. In den vergangenen Tagen war das zum Beispiel im Süden Algeriens aber immer wieder der Fall. Seit Freitag wurden an einigen Stationen mehr 60 Millimeter Regen registriert.

Knapp 100 Millimeter

Mit knapp 100 Millimeter am meisten Regen in 4 Tagen fiel an der Station Assekrem auf 2677 m ü.M. im Ahaggargebirge. Nördlich des Gebirges kamen im selben Zeitraum in Mertuek auf rund 1000 m ü. M. gut 60 Millimeter zusammen.

Auch heute Dienstag fällt in dieser Region noch etwas Regen, danach wird es wieder trocken und sonnig.