Sonne und Wärme am Wochenende

Die nervige Bise ist endlich vorbei. Nun wird es mild und am Sonntag auch fast überall sonnig.

Am Sonntag wird wohl die halbe Schweiz im Freien anzutreffen sein. Fast überall lockt die Sonne und es wird sehr mild. Temperaturen zwischen 15 und 19 Grad, kombiniert mit der warmen Oktobersonne erlauben fast schon sommerliche Kleidung. Auch Bergfreunde kommen auf ihre Rechnung: Selbst in 2000 Meter Höhe gibt es immer noch 12 Grad und der schwache Wind kühlt kaum.

Flucht aus dem Nebel

Die schlechte Nachricht zuerst: Am Sonntag wird in einigen Regionen des Mittellandes Nebel liegen. Die erste gute Nachricht: Man muss nicht weit gehen, um an die Sonne zu gelangen: Bereits oberhalb von 700 bis 1000 Metern lässt man das Grau hinter sich. Die zweite gute Nachricht: Auch dort, wo der Nebel liegt, wird er sich an den meisten Orten schlussendlich auflösen.

Die im Westen werden die Ersten sein

Am Samstag liegen noch viele Wolken über der Schweiz. Von Westen her beginnen sie sich aber mehr und mehr aufzulösen. Am sonnigsten wird es im Wallis, aber auch die Genferseeregion wird schon gut besonnt. In den meisten anderen Regionen zeigt sich die Sonne immerhin zeitweise. In den Bergen der Zentral- und Ostschweiz bleibt es dagegen noch lange bewölkt.

Bunte Bäume

Zum goldenen Oktober gehören nebst Sonnenschein auch gelbe Bäume. Diese finden sich bereits, auch wenn noch nicht verbreitet. Die Lärchen in den Bergen beginnen erst jetzt langsam sich zu verfärben. Auch im Flachland sind die Wälder noch teilweise grün. Einige Bäume haben aber schon vor längerer Zeit mit der Verfärbung begonnen. Nicht immer ganz „freiwillig“: Die anhaltende Trockenheit verursacht Stress, auf welchen der Baum mit Blattabwurf reagiert.